07.09.2009

EHRUNG

Traute Lafrenz-Page

Traute Lafrenz-Page , 90, die als Freundin von Hans und Sophie Scholl zum Widerstandskreis "Weiße Rose" in München gehörte, wird von der Jüdischen Gemeinde in Hamburg mit der Herbert-Weichmann-Medaille ausgezeichnet. Die Ärztin, die von den Nazis 1943 inhaftiert worden war, emigrierte 1947 in die USA. Zu ihrer Ehrung am kommenden Sonntag reist sie aus South Carolina an. Die Laudatio wird eine Schülerin der Hamburger Klosterschule halten - hier legte Lafrenz-Page 1938 gemeinsam mit ihrer Freundin Magaretha Rothe das Abitur ab. Rothe, ebenfalls Mitglied der "Weißen Rose", starb 1945 während der Haft.


DER SPIEGEL 37/2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 37/2009
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

EHRUNG:
Traute Lafrenz-Page