04.02.1985

DIESE WOCHE IM FERNSEHEN

Montag, 4. 2.
19.30 Uhr. ZDF. ...zum Sterben zuviel
Reportage aus einem Sozialamt.
21.00 Uhr. Nord III. Tee und Politik
Zum Thema "Konrad Adenauer und die Journalisten" äußern sich SPIEGEL-Herausgeber Rudolf Augstein, "Zeit"-Verleger Gerd Bucerius und Franz Hange vom Bundespresseamt. Leitung der Sendung: Bernd C. Hesslein.
22.00 Uhr. Nord III. Besuch aus dem Jenseits
Als auf einem Familienphoto der längst Verstorbene auftaucht, beginnt sich die junge Marianna merkwürdig zu verändern. Die unabhängige amerikanische Regisseurin Anna Thomas hat ihren 1979 entstandenen Horrorfilm zum Teil mit Laien gedreht.
22.10 Uhr. ZDF. Der grüne Henry
Dokumentation von Jutta Szostak über den amerikanischen Schriftsteller Henry David Thoreau (1817 bis 1862). Als Zivilisationskritiker propagierte er die Beschränkung auf die einfachsten Bedürfnisse, um wieder "Muße zum wirklichen Leben" zu finden.
22.15 Uhr. West III. Tropiafric
"Grüße aus der Wildnis" lautet der Untertitel des Films von Karol Schneeweiss und Maria Fisahn über den Aufenthalt in einem afrikanischen Urlaubsgetto.
23.00 Uhr. ARD. Sonntagseltern
Die junge Julie, Diebin und Herumtreiberin, kommt durch das Engagement ungarischer Weberei-Arbeiterinnen aus dem Erziehungsheim in eine ordentliche Familie. Doch als sie sich da in den Sohn des Hauses verliebt, bricht die heile Familienwelt zusammen. Janos Rozsa inszenierte 1979 diesen ungarischen Spielfilm, der in deutscher Erstaufführung läuft.
23.00 Uhr. ZDF. Viridiana (sw; Wh.)
Luis Bunuels 1961 entstandener spanisch-mexikanischer Spielfilm kulminiert in einer blasphemischen Parodie des Abendmahls (Photo: Fernando Rey, Silvia Pinal; nächster Bunuel-Film morgen, 23.30 Uhr: "Nazarin").
Dienstag, 5. 2.
19.30 Uhr. ZDF. Der Tod des Mario Ricci
Claude Gorettas schweizerischer Spielfilm (1983), ganz in der Tradition der Arzt- und Försterfilme der fünfziger Jahre, mit Gian Maria Volonte (Photo).
21.00 Uhr. ARD. Monitor
Themen: Ermittlungsverfahren gegen prügelnde Bundeswehr-Offiziere eingestellt; "Pershing 2"-Unfälle; Neues zum Schlesier-Skandal.
21.15 Uhr. ZDF. WISO
Themen: Die 35-Stunden-Woche in der Praxis; neue Ideen zur Abgasminderung oder Geschäftemacherei? Tip: Krankenkasse - mehr Geld vom Arbeitgeber.
22.35 Uhr. ZDF. Apropos Film
Helmut Dimko und Peter Hajek stellen den Film "The Killing Fields - Schreiendes Land" vor. Das neueste, bereits hochgelobte Werk englischer Produktion (Regie: Roland Joffé) schildert vor dem Hintergrund des Krieges in Kambodscha die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft. Außerdem ein Beitrag über Michael Ciminos "Heaven's Gate", der jetzt in die Kinos kommt.
23.00 Uhr. ARD. Kulturwert: Bauen -wie die Natur
Ein Porträt des Avantgarde-Architekten Frei Otto von Walter Bittermann.
Mittwoch, 6. 2.
20.15 Uhr. ARD. Paulchen
Der Kabarettist und Komiker Walter Gross spielt in diesem TV-Spiel von Werner Melzer einen Berliner Rentner mit Herz und Schnauze. Nach dem Tod seiner Frau depressiv geworden, verspürt er nach der Begegnung mit einer Gruppe junger Motorradfahrer sogleich den seelischen Aufschwung. Regie: Michael Günther.
20.15 Uhr. ZDF Magazin
Moderator: Gerhard Löwenthal.
20.15 Uhr. Südwest III. Kurt Vonnegut und seine Science-fiction-Welt
Film von Nigel Finch über den amerikanischen Kult-Schriftsteller ("Slapstick").
21.45 Uhr. Nord III. L'Atalante (sw)
Jean Vigos letzter und bedeutendster
Film (Frankreich 1934) in Originalfassung mit deutschen Untertiteln (Photo: Dita Parlo, Jean Dasté).
22.05 Uhr. ZDF. Klartext: Lebenslänglich zahlen?
Zur Reform des Scheidungsrechts. Sendung von Bernhard Töpper und Karl-Dieter Möller.
22.50 Uhr. ZDF. Aus Hollywood: Golden Globe
Von Kritikern der Auslandspresse in Hollywood verliehen, gilt der "Golden Globe" neben dem "Oscar" als begehrteste Auszeichnung im Show-Biz.
23.00 Uhr. ARD. Musikszene '85
Mit Beiträgen über die britische Hard-Rock-Band "Deep Purple", über Pop-Musik im Film und die beiden Rock-Schwestern Inga und Annette Humpe.
23.05 Uhr. Nord III. Der Weg aus der Ordnung
Der Film über DDR-Schriftsteller wurde vom Autor Heiner Sylvester in den Westen geschmuggelt (siehe Seite 183).
23.50 Uhr. ZDF. Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe
Edgar-Wallace-Sohn Bryan lieferte die Vorlage zu diesem deutsch-italienischen Krimi (1969) um einen Schriftsteller (Tony Musante), der Zeuge des Mordanschlags auf die Frau eines Kunsthändlers wird. Regie: Dario Argento.
Donnerstag, 7. 2.
20.15 Uhr. ARD. Deutschland - dein Stern
Film von Günther Deschner über das Hamburger Bilder-Magazin "Stern" von den Anfängen bis zur Machtergreifung Kujaus.
20.15 Uhr. Nord III. Das Appartement (sw)
Billy Wilders fünffach "Oscar"-gekrönte Komödie mit Jack Lemmon und Shirley MacLaine.
20.15 Uhr. West III. Die Wupper
Der Film von Jürgen Flimm (Regie) und Jürgen Jürges (Kamera) nach dem Stück von Else Lasker-Schüler versucht "mit eigenständigen filmischen Mitteln die verschlungenen Geschichten der sozialen Hierarchie, das Gefälle von Reich und Arm, die die Schicksale der einzelnen Figuren bestimmen, für ein großes Fernsehpublikum erlebbar zu machen" (WDR; anschließend ein Bericht zum 40. Todestag der Lasker-Schüler: "Von Wuppertal nach Jerusalem"; Photo: Martin Schwab, Marina Wandruszka).
21.00 Uhr. ZDF. Gesundheitsmagazin Praxis
Unter anderem mit Beiträgen über Spielen als Sucht und als Therapie.
23.00 Uhr. ZDF. Zufall
In dem kleinen Fernsehspiel von Hans Peter Böffgen ist ein Mann auf der Suche nach einem Schatz und ein Sänger nach einem besonderen Schallraum. Mit Kameratricks und "glass-shots" - auf Glasplatten aufgemalten Vorder- und Hintergründen - versucht Böffgen, dem Zufall auf die Sprünge zu helfen.
Freitag, 8. 2.
20.15 Uhr. ARD. Ihre letzte Chance
Am "Independence Day" will die junge Mary Ann ihre Unabhängigkeit erlangen. Die Tragödie des amerikanischen Regisseurs Robert Mandel (1982) läuft in deutscher Erstaufführung.
21.15 Uhr. ZDF. Der Sport-Spiegel
Über die Fans am Rande der Rallye Monte Carlo berichten Werner Humpert und Bernd Kraemer.
22.00 Uhr. Hessen III/Nord III. Leute
Eingeladen: die Deutsch-Rock-Schwestern Inga und Annette Humpe, Schauspielerin Gudrun Landgrebe, CSU-Politiker Theo Waigel, "Klein-Schriftsteller" und Journalist Horst Tomayer, der Berliner Sarg-Discounter Heinz-Georg Schallert sowie der Kabarettist Dieter Hildebrandt. Moderatoren: Barbara Dickmann, Gisela Marx und Wolfgang Menge.
22.05 Uhr. ZDF. Aspekte
Wiederentdeckt: der 100jährige deutsche Maler Ulrich Lemann; Berlin-Premiere: Händels "Messias" in der Regie von Achim Freyer und Urs Troller; Chagall im Kestner-Museum, Hannover.
23.45 Uhr. ARD. Exil (1) (Wh.)
In Bordeaux, Paris und München drehte der DDR-Regisseur Egon Günther ("Erziehung vor Verdun") seinen siebenteiligen TV-Film nach dem Roman von Lion Feuchtwanger.
23.50 Uhr. ZDF. Jagd auf James A. (sw; Wh.)
Den klassischen US-Gangsterfilm aus der schwarzen Serie inszenierte Mervyn LeRoy 1932 (Szenenphoto).
Samstag, 9. 2.
20.15 Uhr. Nord III. Kennedy (1)
Die englische Fernsehserie in drei Teilen schrieb der britische Historiker und Dramatiker Reg Gadney. Aber nicht nur die politischen Ereignisse von Kennedys drei Regierungsjahren stehen im Mittelpunkt, sondern auch der Clan, Jackie, die Kinder und die Affären. Regie: Jim Goddard (Photo: John F. Kennedy; 23.10 Uhr folgt der US-Film von 1950 "Alter schützt vor Liebe nicht" mit dem derzeitigen Präsidentendarsteller Ronald Reagan in der Hauptrolle).
22.45 Uhr. West III. Stardust
Aufstieg und Fall der Pop-Gruppe "Stray Cats" mit David Essex als Star und Larry Hagman als miesem Manager. Regie: Michael Apted (England 1974).
23.20 Uhr. ZDF. Mord bleibt Mord
Nachdem seine tyrannische Frau ums Leben gekommen ist, hofft Paul (Jean-Claude Brialy) seine Geliebte Francoise (Catherine Spaak) heiraten zu können. Thriller (1972) von Etienne Périer.
23.30 Uhr. ARD. Missouri
Melancholischer Western (USA 1971) von Blake Edwards.
Sonntag, 10. 2.
20.15 Uhr. ARD. Tatort: Acht, neun -aus!
Als Frankfurter Schupo Dietze ist Klaus Löwitsch - den das letztemal eine Kugel ereilte - von den Toten auferstanden. Regie: Jürgen Roland.
20.15 Uhr. ZDF. Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle
Italienischer Spielfilm (1972; Regie: Giuseppe Colizzi) mit dem handfesten Traumpaar der deutschen Filmtheaterbesitzer, Bud Spencer und Terence Hill.
21.55 Uhr. ARD. Unter deutschen Dächern
Die Synagoge der Jüdischen Gemeinde in Berlin. Film von Roman Brodman.
22.15 Uhr. ZDF. Die Nacht von San Lorenzo
Aus der Sicht eines kleinen Mädchens beschreiben Vittorio und Paolo Taviani eine Welt im Aufruhr: Der Zweite Weltkrieg hat auch das idyllische toskanische Städtchen erreicht. Italienischer Spielfilm von 1981 (Szenenphoto).

DER SPIEGEL 6/1985
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 6/1985
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

DIESE WOCHE IM FERNSEHEN

  • Unterwasserrestaurant: Mahlzeit mit Fisch-Blick
  • US-Demokrat zum Mueller-Report: "Amerikaner haben ein Recht auf die Wahrheit"
  • Morddrohungen gegen britische Abgeordnete: "Verräter müssen geköpft werden"
  • Gelächter bei Tusk-Rede zu Brexit: "In der Hölle gibt es viel Platz"