14.09.2009

LITERATUREin geheimnisvolles Bild

Wann hat man schon einen deutschen Unterhaltungsroman in letzter Zeit gelesen, der leicht ist, aber nicht seicht, der Stil hat statt Pop-Allüre, dessen Figuren Grips haben statt Spatzenhirne. Es scheint so, als hätte Mathias Nolte, 56, ein seit den Tagen Vicky Baums fast vergessenes Genre im Alleingang wiederbelebt. "Roula Rouge" hieß seine Pendlerromanze aus dem vorvergangenen Jahr, eine turbulente Jagd zwischen Prenzlauer Berg und gediegenem Charlottenburg, in der die Heldin dem arbeitslosen Werbemenschen Schotter, der gerade eine schlimme Midlife Crisis erlebt, den Kopf verdreht. Nun lässt er Charlotte Pacou folgen, die von allen "Charlie" genannt wird, eine attraktive Germanistin mit Marc-Jacobs-Tasche und Lust auf Abenteuer, besonders, nachdem sie sich von ihrem Partner, einem Ekelpaket, getrennt hat.
Charlie wird durch einen Zufall zur Detektivin. Sie wird von einem Klienten angeheuert, der nach dem Schicksal eines verschollenen Porträts fahndet, eben nach dem von "Louise im blauweiß gestreiften Leibchen". Ihre Recherche führt sie zurück ins Jahr 1959, in den Ostteil Berlins, in die Künstlerboheme von damals, die vom Ausbruch aus dem grauen Alltag der DDR-Aufbaujahre träumt. Auftritt: die titelgebende Louise, ein brünetter Irrwisch mit reichen Eltern aus dem Westen. Diese Louise lernt den Maler des geheimnisvollen Bildes kennen: Jonas Jabal, er verfällt ihr haltlos. Mit dem Abstand von 50 Jahren recherchiert Charlie, sie spricht mit Zeugen von damals, die Jonas und Louise kannten, sie reist nach Paris und Zürich, trifft zwielichtige Kunsthändler und verlebte Wirtinnen.
Mit großer Eleganz führt Nolte durch seine Geschichte, die auf zwei Zeitebenen spielt, man ist den Figuren nahe, aber rückt ihnen nicht plump auf den Pelz, selbst erotische Szenen gelingen Nolte, was in der deutschen Literatur immer eine Art Hochseilakt darstellt. Einziger Kritikpunkt: der Titel. Klingt kitschig, zu niedlich. Der Roman ist all das nicht.
Mathias Nolte: "Louise im blauweiß gestreiften Leibchen". Verlag Deuticke, Wien; 336 Seiten; 19,90 Euro.

DER SPIEGEL 38/2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 38/2009
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

LITERATUR:
Ein geheimnisvolles Bild

Video 03:10

Video zur Blutmondfinsternis Wann, wie, weshalb?

  • Video "Erste Parlamentsrede: Ocasio-Cortez teilt gegen Trump aus" Video 01:08
    Erste Parlamentsrede: Ocasio-Cortez teilt gegen Trump aus
  • Video "Speed-Junkies: Die Sucht nach Adrenalin" Video 23:10
    Speed-Junkies: Die Sucht nach Adrenalin
  • Video "Seehofers Abschied als CSU-Vorsitzender: Den richtigen Zeitpunkt verpasst" Video 03:35
    Seehofers Abschied als CSU-Vorsitzender: "Den richtigen Zeitpunkt verpasst"
  • Video "Hawaii: Taucher schwimmen mit riesigem Weißen Hai" Video 01:16
    Hawaii: Taucher schwimmen mit riesigem Weißen Hai
  • Video "Neuer Porsche 911: Eine Runde mit Mark Webber" Video 01:48
    Neuer Porsche 911: Eine Runde mit Mark Webber
  • Video "Doku über Boris Palmer: Provokateur aus Leidenschaft" Video 59:39
    Doku über Boris Palmer: Provokateur aus Leidenschaft
  • Video "Geschäftsaufgabe wegen Brexit: Verrückt ist noch nett gesagt" Video 03:11
    Geschäftsaufgabe wegen Brexit: "Verrückt ist noch nett gesagt"
  • Video "100 Jahre Frauenwahlrecht: Schauspielerin rezitiert aus historischer Rede" Video 04:34
    100 Jahre Frauenwahlrecht: Schauspielerin rezitiert aus historischer Rede
  • Video "Unterhaus-Sprecher John Bercow: Der einzige Gewinner" Video 02:55
    Unterhaus-Sprecher John Bercow: Der einzige Gewinner
  • Video "Fahrenheit 11/9 von Micheal Moore: Wie konnte das nur passieren?" Video 02:25
    "Fahrenheit 11/9" von Micheal Moore: "Wie konnte das nur passieren?"
  • Video "Beeindruckende Aufnahmen: Lawinensprengung in der Schweiz" Video 00:50
    Beeindruckende Aufnahmen: Lawinensprengung in der Schweiz
  • Video "Videoreportage zur Lawinengefahr: Herrn Bergmayrs Gespür für Schnee" Video 05:34
    Videoreportage zur Lawinengefahr: Herrn Bergmayrs Gespür für Schnee
  • Video "Amateurvideo: Explosion in Lyon" Video 00:46
    Amateurvideo: Explosion in Lyon
  • Video "Naturphänomen in Maine: Was steckt hinter dem Eiskreis?" Video 01:20
    Naturphänomen in Maine: Was steckt hinter dem Eiskreis?
  • Video "Video zur Blutmondfinsternis: Wann, wie, weshalb?" Video 03:10
    Video zur Blutmondfinsternis: Wann, wie, weshalb?