16.11.2009

SEUCHEN

Erhöhtes Impfrisiko für Allergiker?

Heuschnupfenkranke und Menschen, die gegen Lebensmittel oder Medikamente allergisch sind, haben möglicherweise ein erhöhtes Risiko, auch auf eine Impfung mit dem Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrix allergisch zu reagieren. Zu diesem Schluss kommt die schwedische Arzneimittelbehörde Läkemedelsverket. In dem skandinavischen Land, wo bis jetzt etwa 2,1 Millionen Dosen Pandemrix ausgeliefert worden sind, haben Ärzte bislang bei 76 Patienten eine allergische Reaktion nach der Impfung beobachtet - auffällig oft handelte es sich dabei um Allergiker, die sonst auf Blütenpollen oder diverse Lebensmittel reagieren. Das mutmaßlich erhöhte Risiko für Allergiker müsse "vor der Impfung berücksichtigt werden", warnt die schwedische Behörde. Insbesondere müsse sichergestellt sein, dass für eine sofortige Notfallbehandlung gesorgt werden kann. In Deutschland wurde bislang bei sieben Geimpften eine allergische oder allergieähnliche Reaktion gemeldet.


DER SPIEGEL 47/2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 47/2009
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Bei Spodats erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

SEUCHEN:
Erhöhtes Impfrisiko für Allergiker?