19.04.2010

SURFEN„Lawine aus Wasser“

Der Nürnberger Sebastian Steudtner, 24, über den Ritt auf einer Monsterwelle
SPIEGEL: Sie sind als erster deutscher Surfer für die Billabong XXL Awards in der Kategorie "Größte Welle" nominiert, das ist der Oscar der Surfer. Wie verlief der preisverdächtige Ritt?
Steudtner: Es war am 7. Dezember in Jaws, an der Nordküste Mauis. Die Wellen waren an diesem Tag so gut wie seit sechs Jahren nicht mehr. Bei dem Ritt türmte sich das Wasser über 20 Meter hoch. Mein Partner hat mich mit dem Jetski in die Welle gezogen, fast bis ganz nach oben, und dann ging es 30 Sekunden die Wand entlang.
SPIEGEL: Sind Sie ein Adrenalin-Junkie?
Steudtner: Nein, ich bin Hochleistungssportler. Ich trainiere sechs Stunden am Tag, ähnlich wie ein Alpin-Skifahrer vor allem Grundlagenausdauer. So eine Welle ist ungefähr 70 Kilometer pro Stunde schnell, sie zu surfen ist, als führe man auf dem Snowboard durch Tiefschnee und würde von einer Lawine verfolgt. Dabei bin ich so konzentriert, dass ich keine Angst habe, dass mich die Welle erwischt. Ich achte nur auf meine Fahrlinie. Wer daran denkt, dass ihn eine dermaßen gewaltige Wassermasse verschlingen könnte, den erwischt es.
SPIEGEL: Und wenn es passiert, was dann?
Steudtner: Wenn die Welle mich wäscht, dann rolle ich mich zu einem Ball zusammen, damit mir die Gliedmaßen nicht abgerissen werden. Ich habe jahrelang geübt, unter Wasser nicht panisch zu werden. Ich kann so lange die Luft anhalten, bis ich bewusstlos werde. Dann dauert es zwei Minuten, bis der Atemreflex wieder einsetzt. Bis dahin sollte ich gerettet sein.
SPIEGEL: Sie reden auf Kongressen vor Bankern über Risikomanagement. Was haben Surfen und Wirtschaft gemein?
Steudtner: Riesenwellen entstehen selten und nur an wenigen Orten. Ich muss genau wissen, wo sich Stürme zusammenbrauen, die sie auslösen können, damit ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin. Im Risikoinvestment ist es ähnlich: Nur wer den Markt perfekt kennt, wird eine Lücke entdecken, wo es sich lohnt zu investieren. Und beide, Surfer wie Investor, müssen sich mitreißen lassen.

DER SPIEGEL 16/2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 16/2010
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

SURFEN:
„Lawine aus Wasser“

Video 00:35

Mini-Oktopus auf Wohnungssuche Meine Muschel - mein Haus!

  • Video "Nach dem Attentat in Straßburg: Das Land wird durchgerüttelt" Video 01:37
    Nach dem Attentat in Straßburg: "Das Land wird durchgerüttelt"
  • Video "Mordversuch an jungem Syrer: Ich dachte, das ist mein letzter Tag" Video 09:20
    Mordversuch an jungem Syrer: "Ich dachte, das ist mein letzter Tag"
  • Video "Schnellste Bewegung der Tierwelt: Dracula-Ameisen - niemand schnappt schneller" Video 01:18
    Schnellste Bewegung der Tierwelt: Dracula-Ameisen - niemand schnappt schneller
  • Video "Selfmade-Vulkan: Geoforscher produzieren Lava-Bomben" Video 02:35
    Selfmade-Vulkan: Geoforscher produzieren "Lava-Bomben"
  • Video "Naturphänomene: Umgedrehter Regenbogen und Nebensonne gefilmt" Video 00:45
    Naturphänomene: "Umgedrehter Regenbogen" und "Nebensonne" gefilmt
  • Video "Hambacher Forst: Aktivistin Norah über das Leben im Wald" Video 00:59
    Hambacher Forst: Aktivistin Norah über das Leben im Wald
  • Video "Während Terror-Einsatz in Straßburg: Eingeschlossene Sportfans singen Nationalhymne" Video 01:09
    Während Terror-Einsatz in Straßburg: Eingeschlossene Sportfans singen Nationalhymne
  • Video "Eklat im britischen Parlament: Politiker entfernt royalen Zeremonienstab" Video 01:21
    Eklat im britischen Parlament: Politiker entfernt royalen Zeremonienstab
  • Video "Steigender Meeresspiegel: Indiens versinkende Inseln" Video 03:30
    Steigender Meeresspiegel: Indiens versinkende Inseln
  • Video "Rauch in der Kabine: Indisches Flugzeug muss notlanden" Video 00:34
    Rauch in der Kabine: Indisches Flugzeug muss notlanden
  • Video "Trump-Drohung: Ich wäre stolz, die Regierung lahmzulegen" Video 00:41
    Trump-Drohung: "Ich wäre stolz, die Regierung lahmzulegen"
  • Video "Probleme mit der Autotür: May kommt einfach nicht raus" Video 00:53
    Probleme mit der Autotür: May kommt einfach nicht raus
  • Video "China: Kakerlakenzucht als Wirtschaftsfaktor" Video 01:27
    China: Kakerlakenzucht als Wirtschaftsfaktor
  • Video "Neu Delhi: Affenplage im Regierungsviertel" Video 01:10
    Neu Delhi: Affenplage im Regierungsviertel
  • Video "Brexit-Abstimmung verschoben: Das sagen die Londoner" Video 02:03
    Brexit-Abstimmung verschoben: Das sagen die Londoner
  • Video "Mini-Oktopus auf Wohnungssuche: Meine Muschel - mein Haus!" Video 00:35
    Mini-Oktopus auf Wohnungssuche: Meine Muschel - mein Haus!