19.04.2010

SURFEN„Lawine aus Wasser“

Der Nürnberger Sebastian Steudtner, 24, über den Ritt auf einer Monsterwelle
SPIEGEL: Sie sind als erster deutscher Surfer für die Billabong XXL Awards in der Kategorie "Größte Welle" nominiert, das ist der Oscar der Surfer. Wie verlief der preisverdächtige Ritt?
Steudtner: Es war am 7. Dezember in Jaws, an der Nordküste Mauis. Die Wellen waren an diesem Tag so gut wie seit sechs Jahren nicht mehr. Bei dem Ritt türmte sich das Wasser über 20 Meter hoch. Mein Partner hat mich mit dem Jetski in die Welle gezogen, fast bis ganz nach oben, und dann ging es 30 Sekunden die Wand entlang.
SPIEGEL: Sind Sie ein Adrenalin-Junkie?
Steudtner: Nein, ich bin Hochleistungssportler. Ich trainiere sechs Stunden am Tag, ähnlich wie ein Alpin-Skifahrer vor allem Grundlagenausdauer. So eine Welle ist ungefähr 70 Kilometer pro Stunde schnell, sie zu surfen ist, als führe man auf dem Snowboard durch Tiefschnee und würde von einer Lawine verfolgt. Dabei bin ich so konzentriert, dass ich keine Angst habe, dass mich die Welle erwischt. Ich achte nur auf meine Fahrlinie. Wer daran denkt, dass ihn eine dermaßen gewaltige Wassermasse verschlingen könnte, den erwischt es.
SPIEGEL: Und wenn es passiert, was dann?
Steudtner: Wenn die Welle mich wäscht, dann rolle ich mich zu einem Ball zusammen, damit mir die Gliedmaßen nicht abgerissen werden. Ich habe jahrelang geübt, unter Wasser nicht panisch zu werden. Ich kann so lange die Luft anhalten, bis ich bewusstlos werde. Dann dauert es zwei Minuten, bis der Atemreflex wieder einsetzt. Bis dahin sollte ich gerettet sein.
SPIEGEL: Sie reden auf Kongressen vor Bankern über Risikomanagement. Was haben Surfen und Wirtschaft gemein?
Steudtner: Riesenwellen entstehen selten und nur an wenigen Orten. Ich muss genau wissen, wo sich Stürme zusammenbrauen, die sie auslösen können, damit ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin. Im Risikoinvestment ist es ähnlich: Nur wer den Markt perfekt kennt, wird eine Lücke entdecken, wo es sich lohnt zu investieren. Und beide, Surfer wie Investor, müssen sich mitreißen lassen.

DER SPIEGEL 16/2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 16/2010
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

SURFEN:
„Lawine aus Wasser“

Video 01:19

Audio-Aufnahme von weinenden Kindern "Das amerikanische Volk muss das hören"

  • Video "Seine Frau ließ ihn nicht: Mexikaner schleifen Kumpel zur WM (als Pappfigur)" Video 01:32
    Seine Frau ließ ihn nicht: Mexikaner schleifen Kumpel zur WM (als Pappfigur)
  • Video "Geheimdienst bedrängt Moskauer Studenten: Sie wollen, dass wir Angst haben" Video 02:58
    Geheimdienst bedrängt Moskauer Studenten: "Sie wollen, dass wir Angst haben"
  • Video "Russische Hooligans: Dieses brutale Image" Video 02:57
    Russische Hooligans: "Dieses brutale Image"
  • Video "Freigelassene Sexualstraftäter: Tausende Spanierinnen protestieren voller Wut" Video 02:19
    Freigelassene Sexualstraftäter: Tausende Spanierinnen protestieren voller Wut
  • Video "Umfrage zu Strafzöllen auf Harleys: Ich würd's trotzdem kaufen" Video 01:38
    Umfrage zu Strafzöllen auf Harleys: "Ich würd's trotzdem kaufen"
  • Video "Melania Trumps #Jacketgate: Sie verhält sich wie ein Teenager" Video 01:45
    Melania Trumps #Jacketgate: "Sie verhält sich wie ein Teenager"
  • Video "US-Polizeivideo: Mutiger Cop befreit Bären aus Auto" Video 00:34
    US-Polizeivideo: Mutiger Cop befreit Bären aus Auto
  • Video "Fährunglück: Schiff kracht in Pier" Video 00:46
    Fährunglück: Schiff kracht in Pier
  • Video "Ehrgeizige Vision: Norwegen will Inlandsflugverkehr elektrifizieren" Video 01:23
    Ehrgeizige Vision: Norwegen will Inlandsflugverkehr elektrifizieren
  • Video "Leben in Russland: Meine Kinder haben hier keine Zukunft" Video 03:33
    Leben in Russland: "Meine Kinder haben hier keine Zukunft"
  • Video "Wolkenbruch im Video: DAS ist ein Regenguss" Video 00:51
    Wolkenbruch im Video: DAS ist ein Regenguss
  • Video "Versteigerung Ferrari 250 GTO: Gebrauchtwagen für 39 Millionen Euro" Video 01:29
    Versteigerung Ferrari 250 GTO: Gebrauchtwagen für 39 Millionen Euro
  • Video "100-Tage-Bilanz der GroKo: Gibt es noch eine Union in 100 Tagen?" Video 03:17
    100-Tage-Bilanz der GroKo: "Gibt es noch eine Union in 100 Tagen?"
  • Video "Migranten vor der US-Grenze: Ich habe Angst" Video 02:17
    Migranten vor der US-Grenze: "Ich habe Angst"
  • Video "Standpauke von Macron: Du sprichst mich bitte mit 'Herr Präsident' an!" Video 00:55
    Standpauke von Macron: "Du sprichst mich bitte mit 'Herr Präsident' an!"
  • Video "Audio-Aufnahme von weinenden Kindern: Das amerikanische Volk muss das hören" Video 01:19
    Audio-Aufnahme von weinenden Kindern: "Das amerikanische Volk muss das hören"