22.05.2010

Chronologie

Ein Jahrzehnt für die Ewigkeit

1960

Juni: Erste Auftritte von The Silver Beetles in Liverpool

Oktober: Nikita Chruschtschow spricht vor der Uno in New York

August bis November: Aus den Silver Beetles werden The Beatles, sie spielen 48 Shows in Hamburg im Club Indra auf St. Pauli, danach im Kaiserkeller; bis 1962 pendeln sie zwischen Liverpool und Hamburg

November: Wahl John F. Kennedys zum 35. Präsidenten der USA

November: Yves- Klein-Happening in Paris mit Nackten als Pinsel

Januar: Die Anti-Baby-Pille kommt in England auf den Markt

April bis Juli: Konzerte in Hamburg, erste Plattenaufnahmen als Backing-Band für Tony Sheridan

April: Jurij Gagarin fliegt als erster Mensch in den Weltraum

April: US-Truppen landen in der Schweinebucht auf Kuba

November: Plattenhändler Brian Epstein entdeckt die Beatles

August: Die Arbeiten zum Bau der Berliner Mauer beginnen

Juli: Erster Auftritt der Rolling Stones in London

August: John Lennon heiratet seine Jugendliebe Cynthia Powell

September: Yves Saint Laurent eröffnet sein eigenes Modehaus

Oktober: Die erste Beatles-Single "Love Me Do" erscheint in England; sie erreicht Platz 17 der britischen Single-Charts

Oktober: KubaKrise, beinahe kommt es zum Atomkrieg

August: Ringo Starr wird Schlagzeuger der Beatles

März: Die Single "Please Please Me" ist Nummer 1 in England

Juni: Rücktritt des britischen Ministers John Profumo wegen einer Sex-Affäre

Mai: Die Single "From Me to You" erobert Platz 1 in den britischen Single-Charts

August: Martin Luther King hält die "I have a dream"-Rede

November: Ermordung John F. Kennedys in Dallas

November: Zweites Album "With the Beatles" erscheint

Februar: Cassius Clay wird Boxweltmeister gegen Sonny Liston

Februar: Der Siegeszug in den USA beginnt; beim Auftritt in der "Ed Sullivan Show" spielen die Beatles vor geschätzten 73 Millionen Fernsehzuschauern

Mai: Schlachten zwischen Mods und Rockern in Brighton

Juli: Premiere des ersten Beatles-Films "A Hard Day's Night"

Juli: US-Präsident Lyndon B. Johnson unterschreibt den Civil Rights Act

Februar: Ermordung des Schwarzen-Führers Malcolm X

August: Zweite US-Tour, Auftritt vor 56 000 Menschen im Shea Stadium in New York

Juli: Der zweite Beatles-Film "Help!" kommt in Londoner Kinos

Oktober: Verleihung des MBE-Ordens durch die Queen; die Beatles werden für ihre Verdienste um die britische Außenhandelsbilanz ausgezeichnet

Oktober: "Yesterday" erreicht Platz 1 der USSingle-Charts

Januar: Eröffnung des Psychedelic Shop in San Francisco

April: Titelgeschichte des "Time"-Magazins über das "Swinging London"

Mai: Das Album "Pet Sounds" von den Beach Boys erscheint

Juni: Die US-Luftwaffe bombardiert Hanoi und Haiphong

August: Die Beatles geben ihr letztes offizielles Konzert

Dezember: Antonionis "Blow Up" erscheint, der unübertroffene Film über das "Swinging London"

Januar: Erste WG - Gründung der Kommune 1 in Berlin

Juni: Veröffentlichung von "Sgt. Pepper's", sofort Platz 1 der Charts

Juni: Schah-Besuch in Berlin, Benno Ohnesorg wird erschossen

Juni: Muhammad Ali wegen Wehrdienstverweigerung verurteilt

Juni: Präsentation des Songs "All You Need Is Love" vor weltweit 400 Millionen Fernsehzuschauern

Dezember: Ausstrahlung des Films "Magical Mystery Tour"

Januar, März: Tet-Offensive des Vietcong, My-Lai-Massaker

Februar bis April: Besuch der Beatles beim Maharishi in Indien; deutliche Spannungen in der Band

Mai: Krawalle in Paris; Präsident de Gaulle kündigt Neuwahlen an

Mai: John Lennon und die japanische FluxusKünstlerin Yoko Ono werden ein Paar

August: Truppen des Warschauer Pakts marschieren in Prag ein

November: Das "White Album" erscheint und erreicht Platz 1

März: Bed-in von Lennon und Ono im Amsterdamer Hilton-Hotel

Juli: Die USA schicken die ersten Menschen auf den Mond

August: Manson-Bande ermordet die Schauspielerin Sharon Tate

August: Eine halbe Million Menschen feiern in Woodstock

September: "Abbey Road" erscheint, das letzte offizielle Album; die Bandmitglieder reden kaum noch miteinander

November: Hell's Angels ermorden Fan bei einem Stones-Konzert

März: "Let it be", die letzte Single der Beatles, erscheint

April: McCartney erklärt das Ende der Beatles, Lennon und Ono beginnen eine Urschrei-Therapie, um vom Heroin loszukommen

Mai: Erschießung von vier US-Studenten durch die Nationalgarde

April: Nixon befiehlt Einmarsch von US-Truppen in Kambodscha

Mai: Das Album "Let it be" erscheint - mit älteren Aufnahmen, produziert von Phil Spector

1961

1962

1963

1964

1965

1966

1967

1968

1969

1970


DER SPIEGEL 21/2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 21/2010
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon sonntags ab 8 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Bei Spodats erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Chronologie