16.08.2010

KUNSTSignierter Sand

Die Installation des Frankfurter Künstlers Alexander Ziermann in der Wüste von Namibia ist wohl die erste, die man sogar aus dem Weltall erkennen kann. Ziermann, 50, hat im südwestafrikanischen Sand auf über 2000 Quadratmetern mehr als 2500 Autoaußenspiegel installiert. Er habe, so der Künstler selbstbewusst, die Landschaft in der namibischen Wüste zum Kunstwerk erheben wollen. Dieses Werk hat der Künstler, der sich "Luzius" nennt, dann auf seine Weise signiert - indem er die Spiegel in Form eines von ihm entworfenen Zeichens anordnete, das für ihn Licht symbolisiert. Vom 30. August an werden in der Ausstellung "Namibisches Licht" Helikopter- und Satellitenaufnahmen von Ziermanns Kunstinstallation im obersten, dem 41. Stock des Frankfurter Opernturms gezeigt. Anfang Dezember soll das flimmernde Spiegelbild aus der Wüste Namibias im Sand Lanzarotes aufgebaut werden, im Sommer 2011 nach Schweden weiterwandern. Dann sollen die Spiegel mit der Kraft von Motoren sogar je nach Sonneneinstrahlung und Windstärke gesteuert werden können.

DER SPIEGEL 33/2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 33/2010
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

KUNST:
Signierter Sand

  • Unterwegs mit einem Jäger: Darum ist Wild das bessere Fleisch
  • Weihnachtsbraten: "Kann ich selber eine Gans schlachten?"
  • Gorilla-Forscherin in Afrika: Immer schön Abstand halten!
  • Schülerrede auf dem UN-Klimagipfel: Wie eine 15-Jährige mit Politikern abrechnet