08.11.2010

BriefeGnadenlos seziert

Nr. 44/2010, Titel: Die verzweifelten Staaten von Amerika - Eine Nation verliert ihren Optimismus
Ich stelle mir vor, ich erzähle meinen Enkelkindern später mal vom Fall des amerikanischen Weltreichs und werde dann darauf hinweisen, dass der SPIEGEL schon im Jahr 2010 ganz deutlich den Verfall beschrieben hat. Für mich sind Ignoranz und Überheblichkeit zwei der vielen Gründe dafür. Es zeigt sich, dass im Kapitalismus in Reinkultur die Reichen nur so lange immer reicher werden können, wie Menschen vorhanden sind, die ausgebeutet werden können, die also Arbeit haben und Steuern zahlen.
Lage (Nrdrh.-Westf.),
Hans-Martin Kaup
Uneingeschränktes Lob für den aufschlussreichen und analytischen Titel.
Frankfurt am Main,
Theo Dechert
Amerikaner, die in Europa wohnen, haben den kritischen Blick auf ihre Heimat bekommen. Sie haben aus der Entfernung erkannt, dass der amerikanische Traum, gebaut auf Schulden und Selbstherrlichkeit, zu Isolation führt und nun gegenüber der sozialen europäischen Nachhaltigkeit das Nachsehen hat.
Berlin,
Alan Benson
Dieser gründlich recherchierte Artikel, der die USA gnadenlos seziert, lässt nur einen Schluss zu: Der amerikanische Traum vom "Immer mehr auf Kosten anderer" ist zu Ende.
Frankfurt am Main,
Erik Schneider
Der amerikanische Traum wird so lange nichts mehr werden, solange man nicht umgehend große Summen in Bildung und Ausbildung steckt. Nur dann kann man in den USA mittelfristig einigermaßen autark werden.
Mellrichstadt (Bayern),
Karl-Hermann Reich
Die US-Gesellschaft hat nie Selbstkritik gelernt - im Gegenteil, ein auserwähltes Volk kann keine Fehler machen. Und wenn doch? Dann fällt man aus rosaroten patriotischen Wolken und lernt auf schmerzhafte Art, was anderswo Binsenweisheiten sind. Es wirkt alles so wie ein Hollywood-Western: Schöne Fassaden vorne, und hintendran sind Bruchbuden.
Gummersbach (Nrdrh.-Westf.) F. Lothar Winkelhoch
Bei der Forschung nach den Ursachen für den Niedergang Amerikas stellt sich die Frage, welche Wertvorstellungen dazu geführt haben. Da kann man an allererster Stelle nur nennen: Lügen aus Prinzip als fundamentalen Bestandteil amerikanischer Verfassungswirklichkeit.
Seeheim-Jugenheim (Hessen),
Thomas Hambek
Ein sehr guter und so wahrer Artikel. Die Amerikaner haben kein Problem - sie sind das Problem! Sie haben Obama nicht verdient, der zudem acht Jahre früher hätte gewählt werden müssen, bevor Bush jr. das Land endgültig versaut hat. Überheblich und von sich eingenommen wollen sie weiterhin die "allseitige Leitwährung" sein, vergessen aber, dass amerikanische Banker durch ihr Denken und Handeln die Welt in die letzte Krise stürzten.
Essen,
Angelika Klos
Das amerikanische Mittelmaß konnte bisher gut hinter dem Ost-West-Konflikt und der teuren Konzentration auf die eindruckschindende Raumfahrt versteckt werden. Jetzt aber hilft kein Mittel der Welt mehr, das marode Fundament zu stabilisieren. Jammern und Demonstrieren hilft nicht. Arschbacken zusammenkneifen und für sich arbeiten. Das ist das neue Fundament.
Köln,
Joachim Dreetz
Amerika war groß, solange es ausbeuten konnte. Es ist die Krise eines aggressiven und inhumanen Systems, das an Grenzen stößt. Es ist die Krise des Kapitalismus - weil dieser für Nachhaltigkeit und Stabilität keine Mechanismen aufweist.
Kaufungen (Hessen),
Konstantin Richter
Es ist nicht nur traurig, sondern vor allem beängstigend, dass Obamas Reformkurs nicht geklappt hat: Der nächste Präsident wird aus Sicht der Amerikaner kein "Weichei" sein, sondern ein Hardliner, der sich eine neue außenpolitische Aufgabe vornehmen wird; ein neuer Feind muss her, als Ablenkung für all das, was innenpolitisch den Bach runtergeht.
Bielefeld,
E.-Martin Klein

DER SPIEGEL 45/2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 45/2010
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Briefe:
Gnadenlos seziert

Video 00:39

Unkluge Aktion Tourist provoziert Strauß

  • Video "Auszug aus Telefonmitschnitt: Omarosas Schweigegeld-Vorwurf gegen Trump" Video 01:30
    Auszug aus Telefonmitschnitt: Omarosas Schweigegeld-Vorwurf gegen Trump
  • Video "Marcelos Tricktreffer: Hinterm Tor, Innenpfosten und rein" Video 00:29
    Marcelos Tricktreffer: Hinterm Tor, Innenpfosten und rein
  • Video "Lkw-Fahrer überlebt Katastrophe von Genua: Ich war unter der Brücke." Video 01:14
    Lkw-Fahrer überlebt Katastrophe von Genua: "Ich war unter der Brücke."
  • Video "Nach Katastrophe in Genua: Ortstermin an der Rader Hochbrücke" Video 02:31
    Nach Katastrophe in Genua: Ortstermin an der Rader Hochbrücke
  • Video "Video veröffentlicht: Tödlicher Feuertornado in Kalifornien" Video 01:06
    Video veröffentlicht: Tödlicher "Feuertornado" in Kalifornien
  • Video "Unglaublicher Leichtsinn: Tourist macht Selfie mit Braunbären" Video 01:30
    Unglaublicher Leichtsinn: Tourist macht Selfie mit Braunbären
  • Video "Amerikanisch-türkisches Verhältnis: Diesen Konflikt werden Trump und Erdogan nicht alleine lösen können" Video 00:00
    Amerikanisch-türkisches Verhältnis: "Diesen Konflikt werden Trump und Erdogan nicht alleine lösen können"
  • Video "Ekstase in Bukarest: Last-Minute-Tor bringt Steaua weiter" Video 01:41
    Ekstase in Bukarest: Last-Minute-Tor bringt Steaua weiter
  • Video "Beinahe-Katastrophe: Auto kreuzt Flugzeug auf Startbahn" Video 00:34
    Beinahe-Katastrophe: Auto kreuzt Flugzeug auf Startbahn
  • Video "Heck von US-Kriegsschiff gefunden: Wir haben 71 verlorene Seelen entdeckt" Video 02:01
    Heck von US-Kriegsschiff gefunden: "Wir haben 71 verlorene Seelen entdeckt"
  • Video "Einmaliges Naturspektakel: Rund 200 Seeadler treffen sich zum Fressen im Peenetal" Video 01:22
    Einmaliges Naturspektakel: Rund 200 Seeadler treffen sich zum Fressen im Peenetal
  • Video "Nach Brückeneinsturz: Notstand für Genua ausgerufen" Video 01:00
    Nach Brückeneinsturz: Notstand für Genua ausgerufen
  • Video "Brückeneinsturz in Genua: Wir hätten nie gedacht, dass so etwas passieren kann" Video 01:25
    Brückeneinsturz in Genua: "Wir hätten nie gedacht, dass so etwas passieren kann"
  • Video "Trump gegen Ex-Mitarbeiterin Omarosa Manigault Newman: Schlammschlacht wie im Reality-TV" Video 02:37
    Trump gegen Ex-Mitarbeiterin Omarosa Manigault Newman: Schlammschlacht wie im Reality-TV
  • Video "Unkluge Aktion: Tourist provoziert Strauß" Video 00:39
    Unkluge Aktion: Tourist provoziert Strauß