23.04.2011

BriefeAuf das Rolle-rückwärts-Gleis

Nr. 14/2011, Im Erzbistum Köln revoltiert das Kirchenvolk gegen Kardinal Meisner
Weder Herrn Kardinal Meisner noch seinen Mitarbeitern ist zu irgendeinem Zeitpunkt eine Nachricht der Justiz entgangen, dass ein Pfarrer des Erzbistums Köln im Jahre 2010 wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt wurde. Vielmehr haben die zuständigen Justizbehörden das Erzbistum nicht unterrichtet. Im Erzbistum Köln gab es daher auch kein Kommunikationsproblem, für das sich der Kardinal hätte entschuldigen müssen. Gleichwohl ist es ein Ärgernis, dass der betreffende Pfarrer nicht seiner Verpflichtung nachgekommen ist, das Erzbistum über seine Verurteilung zu unterrichten.
Köln Dr. Dominik Schwaderlapp
Generalvikar des Erzbischofs
Wenn man sieht, mit welcher Arroganz der Kardinal seine Mitarbeiter wie Puppen verschiebt und behandelt, fällt einem nichts mehr ein. Die Wünsche und Bedürfnisse seines "Personals" sowie der Gläubigen der Gemeinde und der engagierten freiwilligen Ehrenamtler einfach abzutun - eine Unverschämtheit.
Bonn,
Arno Schatz
Die exponierte und mit einem verkürzten Zitat belegte Behauptung, ich hätte den Hirtenbrief zum ersten Fastensonntag "nur unter Vorbehalt" verlesen, ist unwahr. Vielmehr habe ich eine Vorbemerkung vorangeschickt, deren Wortlaut jeder in der Aufzeichnung nachprüfen kann - sie bietet keinen Anhaltspunkt dafür.
Köln,
Dr. Günter Assenmacher
Domkapitular, Erzbischöflicher Offizial
Die katholische Kirche ist und bleibt für mich meine emotionale Heimat. Aber was bringt mir eine Heimat, die große Gruppen diskriminiert und nebenbei nur sieht, was sie sehen will? Eine Handvoll alter Männer, die langsam immer greiser und seniler wird, stellt für knapp 1,2 Milliarden Christen die Weichen der Zukunft. Und diese Weichen führen eindeutig auf das "Rolle-rückwärts-Gleis".
KölnMaren Riegel

DER SPIEGEL 17/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 17/2011
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Briefe:
Auf das Rolle-rückwärts-Gleis

  • Unglück in Kirgisien: Deutscher Tourist filmt Hubschrauberabsturz an Bord
  • Mays Auftritt beim EU-Gipfel: "Es kam zu tragikomischen Szenen"
  • Wolkenformation: Ein Mädchen am Horizont
  • Rassistische Beleidigungen bei Länderspiel: Zuschauer postet emotionalen Appell