20.06.2011

Personalien

Azim Premji

Azim Premji, 65, indischer Milliardär, will Hightech-Geräte für alle erschwinglich machen. Nach seinem Willen soll es in Indien bald einen Tablet-PC für weniger als (umgerechnet) 25 Euro geben. Entwickelt wird der preiswerte Bruder des iPad von der Firma Wipro. Geschäftsmann Premji hat das Software-Unternehmen in den sechziger Jahren aufgebaut. Der kostengünstige Tablet-PC soll vor allem der ländlichen Bevölkerung und Schulkindern zugute kommen. Die Arbeiten an dem Kleincomputer laufen in Bangalore, wo Wipro 30 000 Mitarbeiter beschäftigt. Ein Prototyp soll bereits Anfang nächsten Jahres präsentiert werden.


DER SPIEGEL 25/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 25/2011
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon sonntags ab 8 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Bei Spodats erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Azim Premji