14.11.2011

AUSSTELLUNGENKunst im Discounter

Das Geständnis fiel ihm schwer. "Ich habe gesündigt", soll der Münchner Künstler Günter Fruhtrunk gesagt haben, als er seinen Studenten beichtete, dass er den Designauftrag für die Plastiktüten von Aldi-Nord angenommen hatte. Vielleicht wurde wegen dieser Verdruckstheit auch nie einer breiten Öffentlichkeit bekannt, dass es Fruhtrunk war, der 1970 die dunkelblauen und weißen Diagonalen entwarf. So sind Millionen Unwissender mit einem Fruhtrunk-Multiple aus den Discounter-Filialen gelaufen. Wie das Aldi-Design für Nachhall in der Kunstwelt sorgte, das zeigen Arbeiten von Torben Giehler, Gabriele Langendorf und Sebastian Freytag, die vom Samstag kommender Woche an (bis 4. März 2012) in der Ausstellung "I love Aldi" im Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen zu sehen sind. Die Ausstellung reflektiert auch andere Aspekte des Systems "billig". Gezeigt werden unter anderem Kunstwerke von Hötsch Höhle, der im Akkord Bilder malt, die 20 Euro kosten, und Arbeiten von Katinka Pilscheur, die für ihre monochromen Bilder ausschließlich Discounter-Nagellack verwendet.

DER SPIEGEL 46/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 46/2011
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

AUSSTELLUNGEN:
Kunst im Discounter

  • Gewalt in Partnerschaften: Jeden dritten Tag wird eine Frau getötet
  • Mays höchst ehrenvoller Mäusefänger: "Lass mich bitte rein"
  • Amateurvideo aus Italien: Tornado an der Amalfiküste
  • Indien: Baby gerät unter einen Zug - und überlebt