21.11.2011

SPD

Steuer gegen Steinbrück

Führende Sozialdemokraten wollen die Steuern auf Kapitaleinkünfte drastisch erhöhen. Der schleswig-holsteinische Landeschef Ralf Stegner will dafür die Abgeltungsteuer abschaffen. Anleger müssten ihre Kapitalerträge dann wie früher zum gleichen Satz versteuern wie ihr Einkommen, statt wie bisher pauschal. Bei einem Spitzenverdiener wären dies nach seinem Plan 49 statt wie bisher 25 Prozent. "Seit Jahren stagnieren die Löhne, während die Kapitaleinkünfte steigen", sagt Stegner. "Mit der Abschaffung der Abgeltungsteuer würden wir ein Signal gegen diese Entwertung von Arbeit setzen." Bislang will die Parteispitze die Abgeltungsteuer lediglich von 25 auf 32 Prozent erhöhen. Sollte sich hingegen Stegners Forderung beim Bundesparteitag Anfang Dezember durchsetzen, wäre das ein Rückschlag für den potentiellen Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück. Er hatte die Abgeltungsteuer als Finanzminister in der Großen Koalition eingeführt und argumentiert, die pauschale Niedrigsteuer beende die Kapitalflucht ins Ausland. Stegner schlägt nun vor, im Gegenzug zur Abschaffung auf die sogenannte Reichensteuer zu verzichten, ein zentrales Anliegen der SPD-Linken. Das käme auch Parteichef Sigmar Gabriel entgegen, der den Spitzensteuersatz auf 49 Prozent erhöhen, dafür aber auf die Reichensteuer verzichten will.


DER SPIEGEL 47/2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 47/2011
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon sonntags ab 8 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

SPD:
Steuer gegen Steinbrück