14.12.1998

Simone Rethel,

49, Schauspielerin, fotografierte ihren 46 Jahre älteren Ehemann Johannes Heesters, ebenso faltennah wie anrührend. Die "Schönheit des Alters", so der Titel ihres Fotobandes, will die Tochter einer Fotografin dokumentieren, und wenn auch nicht jeder so hübsch reift wie "Jopie", so hat ihn die liebende Gattin doch nicht übermäßig idealisiert. Mit nacktem Oberkörper strahlt der fast jahrhundertalte Mann Erotik aus und Würde. Gewiß, sie hat ihn auch mit Kreissäge und Zylinder ins Bild gesetzt, den legendären weißen Schal - ganz Belami - umgeschlungen. Aufnahmen "nach der Vorstellung" indes zeigen den ältesten Schauspieler, der derzeit noch auf einer deutschen Bühne steht, ohne Retusche, erschöpft und vollends in sich versunken. Und manchmal scheint er an ihrem Kameraauge vorbei in eine nur ihm sichtbare Ferne zu schauen. Der Fotoband ist im Burgschmiet Verlag, Nürnberg, erschienen und kostet 39 Mark.

DER SPIEGEL 51/1998
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 51/1998
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Simone Rethel,

  • Star-Doubles: Helene und Robbie sind ein Paar
  • Einmalige Aufnahmen: Berghütte in den Alpen komplett schneebedeckt
  • Rot und groß: So sah der Superblutmond aus
  • Seemann mit YouTube-Kanal: Mitten durch die Monsterwellen