27.02.2012

KLIMA„Ozeane haben ein gutes Gedächtnis“

Jochem Marotzke, 52, Direktor am Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie, über neuartige Klimamodelle
SPIEGEL: Herr Marotzke, bisher haben Sie sich für die Klimaveränderungen bis Ende des Jahrhunderts interessiert. Jetzt wollen Sie das Klima der nächsten zehn Jahre vorhersagen. Wozu?
Marotzke: Landwirtschaft, Tourismus, Stromindustrie - viele Branchen würden davon profitieren. Irgendwann wollen wir vorhersagen können, ob der nächste Winter kalt und trocken oder warm und feucht wird. Allerdings ist das eine große Herausforderung.
SPIEGEL: Worin besteht diese?
Marotzke: Die langfristige Erwärmung lässt sich viel leichter berechnen, weil dabei die kurzfristigen Klimaschwankungen nicht so ins Gewicht fallen. Bei einer Zehn-Jahres-Prognose müssen wir auch kältere Jahre korrekt vorhersagen, in denen die Temperaturen entgegen dem langfristigen Trend nicht weiter ansteigen.
SPIEGEL: Wie lösen Sie das Problem?
Marotzke: Anders als bei den bisherigen Klimamodellen erfassen wir auch den realen heutigen Zustand der Atmosphäre und der Weltmeere und schreiben ihn dann fort. Speziell die Ozeane haben ein gutes Gedächtnis, in dem die jeweilige Temperaturverteilung längere Zeit gespeichert bleibt. Wie bei der klassischen Wettervorhersage: Wenn von der Nordsee ein Sturm heranzieht, wird es drei Tage später unweigerlich bei uns regnen.
SPIEGEL: Haben Sie schon Ergebnisse?
Marotzke: Nach unseren ersten Berechnungen müsste es in den kommenden Jahren sprunghaft wärmer werden. Aber wir trauen dieser Prognose nicht über den Weg. Denn die Simulation hätte auch den derzeit herrschenden Stillstand beim Temperaturanstieg vorhersagen müssen - was nicht gelang.

DER SPIEGEL 9/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 9/2012
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

KLIMA:
„Ozeane haben ein gutes Gedächtnis“

Video 01:45

100-Tage-Bilanz So denken die Amerikaner über Präsident Trump

  • Video "100-Tage-Bilanz: So denken die Amerikaner über Präsident Trump" Video 01:45
    100-Tage-Bilanz: So denken die Amerikaner über Präsident Trump
  • Video "Bürgerfrust trifft US-Politiker: Wir wurden furchtbar behandelt - von Leuten wie Ihnen" Video 02:25
    Bürgerfrust trifft US-Politiker: "Wir wurden furchtbar behandelt - von Leuten wie Ihnen"
  • Video "Virales Video: Seilspringen auf höchstem Niveau" Video 00:48
    Virales Video: Seilspringen auf höchstem Niveau
  • Video "Videoanalyse zur FDP: Lindner kämpft um das Überleben der Partei" Video 02:16
    Videoanalyse zur FDP: "Lindner kämpft um das Überleben der Partei"
  • Video "Mazedonien: Demonstranten stürmen Parlament und verletzen Abgeordnete" Video 00:50
    Mazedonien: Demonstranten stürmen Parlament und verletzen Abgeordnete
  • Video "Amerikas Heroin-Epidemie: Erst zum Hausarzt, dann zum Dealer" Video 04:10
    Amerikas Heroin-Epidemie: Erst zum Hausarzt, dann zum Dealer
  • Video "Flammende Rede im EU-Parlament: Guy Verhofstadt kritisiert Ungarns Premier scharf" Video 02:58
    Flammende Rede im EU-Parlament: Guy Verhofstadt kritisiert Ungarns Premier scharf
  • Video "Neue AfD-Spitzenkandidatin: Wer ist Alice Weidel?" Video 03:44
    Neue AfD-Spitzenkandidatin: Wer ist Alice Weidel?
  • Video "Filmstarts der Woche: Knalltüten im Kosmos" Video 07:59
    Filmstarts der Woche: Knalltüten im Kosmos
  • Video "Nordkorea-Krise: USA und Südkorea demonstrieren Feuerkraft" Video 01:04
    Nordkorea-Krise: USA und Südkorea demonstrieren Feuerkraft
  • Video "Tier mit Tinder-Account: Breitmaulnashorn auf Dating-Plattform" Video 00:41
    Tier mit Tinder-Account: Breitmaulnashorn auf Dating-Plattform
  • Video "Lacher auf Frauengipfel in Berlin: Sind Sie eine Feministin, Frau Merkel?" Video 01:07
    Lacher auf Frauengipfel in Berlin: "Sind Sie eine Feministin, Frau Merkel?"
  • Video "Aufrüstung: China präsentiert ersten eigenen Flugzeugträger" Video 01:12
    Aufrüstung: China präsentiert ersten eigenen Flugzeugträger
  • Video "Trumps Jagd auf illegale Einwanderer: Leben im Schatten" Video 03:44
    Trumps Jagd auf illegale Einwanderer: Leben im Schatten
  • Video "Kitty Hawk: Das fliegende Elektro-Auto" Video 00:50
    "Kitty Hawk": Das fliegende Elektro-Auto