12.03.2012

FINANZAFFÄREN Razzia bei Bekannten

Eine Riege altbekannter Verdächtiger spielt auch bei den Ermittlungen der Münchner Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf illegale Marktmanipulation eine tragende Rolle. Vorvergangene Woche hatten rund 200 Polizisten und 11 Staatsanwälte knapp 90 Objekte im In- und Ausland durchsucht, um einem Netzwerk von mutmaßlichen Börsenbetrügern nachzuspüren. Sie sollen Aktienkurse kleinerer Firmen gezielt nach oben gedrückt und anschließend Kasse gemacht haben. Knapp ein Dutzend der gut 30 Beschuldigten, darunter vor allem Autoren von Finanzmedien oder Börsenbriefen, wird von den Fahndern schon seit längerem beobachtet. Ihre Namen tauchten bereits vor etwa zwei Jahren in Ermittlungsakten zum Verfahren gegen die beiden Ex-Aktionärsschützer Markus Straub und Tobias Bosler auf. Beide stehen zurzeit in München wegen ähnlicher Vorwürfe vor Gericht und wollen einen Freispruch durchsetzen. Einer ihrer früheren Spezls, der ehemalige "Focus Money"-Journalist Oliver Janich, ist nun erneut ins Visier der Ermittler geraten. Er habe nichts "Widerrechtliches oder Unmoralisches getan", beteuert er.

DER SPIEGEL 11/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 11/2012
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

FINANZAFFÄREN:
Razzia bei Bekannten