01.02.1999

FREIZEITRappelkiste mit DJ

Während hierzulande Raver für die nächste Love Parade sparen, entdecken die Party-Kollegen in Großbritannien die Vorzüge kleinerer Clubs. An der Trendspitze steht das "Miniscule of Sound": Die mit ihren knapp drei Quadratmetern Bodenfläche vermutlich kleinste transportable Disco der Welt bietet Platz für zwölf Personen und paßt in den Garten oder aufs Hausdach. Der Aufbau der Sperrholzwände dauert zwei Stunden, dann steht der Tanz-Kasten, komplett mit Glitter-Deko, Discokugel und Warnschild: "Zigarettenqualm nicht in Richtung DJ blasen". Lichttechniker, Türsteher und DJ werden für rund tausend Mark pro Party mitgeliefert. Die Gästeliste sollte aber handverlesen sein. Mit Schrecken erinnert sich Keef Mate, Konstrukteur der Disco-Kiste, daß seine Helfer einmal die Tanzbude blitzschnell von außen mit aufeinandergestapelten Kohlensäcken stabilisieren mußten: "Die Wände wären sonst regelrecht aus dem Rahmen gesprungen."

DER SPIEGEL 5/1999
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 5/1999
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

FREIZEIT:
Rappelkiste mit DJ

  • Politische Gefangene in der Türkei: Kindheit hinter Gittern
  • Abgelehnter Brexit-Deal: Gegner und Befürworter in Wut auf May vereint
  • Terror in Kenia: Alle Attentäter von Anschlag "eliminiert"
  • Von der Lawine erwischt: Schnee im Speisesaal