14.05.2012

UNGARN

Handys nach Plan

Premier Viktor Orbán setzt seinen nationalistischen Wirtschaftskurs fort: Seine Regierung will nun einen neuen Mobilfunkkonzern gründen. Das zu 100 Prozent staatliche Unternehmen soll den von internationalen Anbietern dominierten Markt erobern. In Ungarn gibt es schon jetzt mehr Handys als Einwohner. Vertreter privater Konkurrenten geißeln den Schritt als Rückkehr zur Planwirtschaft. Sie fürchten, dass der Staatsbetrieb Billigangebote auf den Markt werfen wird - subventioniert mit Steuergeldern. Rentabel könne das Unternehmen nur dann sein, so die Kritiker, wenn die Regierung sämtliche Behörden und Mitarbeiter dazu verpflichte, die Staats-Handys zu nutzen. Auch könnte Budapest in Zukunft dem eigenen Unternehmen bevorzugt Funkfrequenzen zuteilen. Solche Vorteile dürften den EU-Wettbewerbskommissar auf den Plan rufen. Orbáns Verhältnis zu Brüssel ist ohnehin gestört. Die EU hat Ungarn wegen eines neuen Mediengesetzes kritisiert und zuletzt sogar vor dem Europäischen Gerichtshof verklagt, weil eine Justizreform die Unabhängigkeit der Richter gefährdet.


DER SPIEGEL 20/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 20/2012
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon sonntags ab 8 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

UNGARN:
Handys nach Plan