21.05.2012

NORDIRLAND

Jagd auf Drogendealer

In der Stadt Londonderry haben Mitglieder einer paramilitärischen Truppe Drogenhändlern den Krieg erklärt. Mit äußerster Brutalität gehen die Anhänger der RAAD (Republikanische Aktion gegen Drogen) in Nordirlands zweitgrößter Stadt gegen vermeintliche Dealer vor: In den vergangenen Monaten haben die selbsternannten Anti-Drogen-Kämpfer Dutzende junge Männer zusammengeschlagen, Sprengsätze in deren Wohnungen gelegt oder sie unter Androhung von Gewalt gezwungen fortzuziehen. Anderen Opfern schossen sie in die Knie. Im Februar forderte der RAAD-Terror ein erstes Todesopfer: Kaltblütig ermordeten die Paramilitärs einen 24-jährigen zweifachen Vater. Nach dem Mord kam es in Londonderry zu Demonstrationen gegen die RAAD. Deren Mitglieder sind seit über drei Jahren aktiv und sollen seither mindestens 85 angebliche Drogendealer angeschossen sowie Hunderte vertrieben haben. Einige ihrer Mitglieder sind ehemalige IRA-Kämpfer. Die Polizei tut sich schwer, Täter zu ermitteln - keine der Gewalttaten ist bisher aufgeklärt worden. Martin McGuinness, einst Londonderrys zweithöchster IRA-Mann und jetzt stellvertretender Ministerpräsident, hat dazu aufgerufen, RAAD-Mitglieder der Polizei auszuliefern.


DER SPIEGEL 21/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 21/2012
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon sonntags ab 8 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Bei Spodats erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

NORDIRLAND:
Jagd auf Drogendealer