26.05.2012

TÜRKEI

Goldenes Zeitalter

Es ist eine Ankündigung ganz nach dem Geschmack von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan - und sie fällt zusammen mit der Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees, Istanbul als Olympia-Stadt für 2020 in die engere Wahl zu ziehen: Serdar Inan, einer der größten Bauunternehmer der Türkei, will vor Istanbul eine künstliche Insel im Schwarzen Meer aufschütten lassen. "Havva adasi" ("Evas Insel") soll mit einem Durchmesser von drei Kilometern groß genug sein, um 300 000 Menschen Platz zu verschaffen. Die Kosten, so Inan, lägen bei 30 Milliarden Dollar. Als Füllmaterial will er den Aushub verwenden, der beim geplanten Bau eines neuen Kanals zwischen dem Marmarameer und dem Schwarzen Meer anfällt - ein Kanal, der "kleiner Bruder des Bosporus" genannt wird und zu Erdogans Lieblingsprojekten zählt. Wann der Kanal gegraben und die Insel aufgeschüttet wird, ist allerdings ungewiss; andere Bauvorhaben wie Istanbuls dritter Großflughafen und eine dritte Bosporusbrücke befinden sich in der Planungsphase. Der Marmaray-Eisenbahntunnel, der Asien und Europa verbindet, ist dagegen fast fertiggestellt, er soll 2013 in Betrieb gehen. Die Megaprojekte sind Ausdruck des gestiegenen Selbstbewusstseins der türkischen Regierung: Während Europas Süden und Südosten weiter in die Rezession rutschen, hält der Boom in der Türkei an, im vergangenen Jahr lag das Wirtschaftswachstum bei 8,5 Prozent. Für den Unternehmer Inan jedenfalls sind die Vorhaben ein Beweis dafür, dass den Türken ein "goldenes Zeitalter" bevorstehe: "Evas Insel" werde ihr "Licht über die Welt verbreiten".


DER SPIEGEL 22/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 22/2012
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon sonntags ab 8 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Bei Spodats erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

TÜRKEI:
Goldenes Zeitalter