08.02.1999

GESTORBENAnne Spoerry

80. Ziegen, die sich beim Anflug ihrer viersitzigen Piper Cherokee auf irgendeinen ferngelegenen afrikanischen Pistenflugplatz nicht beim Lunch auf der Landebahn stören ließen, erschwerten gelegentlich ihren Berufsalltag. Aber am Rande der Rollbahn im afrikanischen Busch warteten die Einheimischen stets geduldig, bis die Ärztin im Schatten einer Schirmakazie eine Vielzahl von Dosen und Flaschen mit Medikamenten auspackte, um ihnen zu helfen. 1950 hatte sich Spoerry, Tochter einer wohlhabenden Familie aus dem elsässischen Mulhouse, als Tropenärztin in Kenia niedergelassen. Schon in den sechziger Jahren wurde sie als "Mama Daktari" (Mama Doktor) zur lebenden Legende; erst im Alter von 77 Jahren startete sie nicht mehr selbst vom Wilson Airport in Nairobi, sondern ließ sich zu ihren kenianischen, tansanischen und ugandischen Patienten fliegen. Anne Spoerry erlag am vergangenen Dienstag einem Herzinfarkt.

DER SPIEGEL 6/1999
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 6/1999
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Anne Spoerry

  • Das Brexit-Cover-Wunder: "Three Lions" und eine schräge Stimme
  • US-Amateurvideos: Schneeballgroße Hagelkörner ängstigen Hausbewohner
  • Brexit: Das Drama in Shakespeares Geburtsstadt
  • Brexit: Parlament erzwingt Abstimmung über Alternativen