25.06.2012

Personalien

Kim Dotcom

Kim Dotcom, 38, geborener Kim Schmitz aus Kiel, scheint den Kurznachrichtendienst Twitter als Medium zur Selbstdarstellung entdeckt zu haben. Im Januar hatten Spezialkräfte das Luxusanwesen des schillernden Geschäftsmanns im neuseeländischen Coatesville gestürmt. Das US-Justizministerium wirft dem Gründer von "Megaupload" Urheberrechtsverletzungen in großem Stil vor. Schmitz kam gegen Kaution frei und wartet nun auf die Entscheidung über den Auslieferungsantrag. Seine Zeit verbringt er offenbar damit, sich selbst, Freunde und Familie zu fotografieren und die Bilder über den neuen Twitter-Account @KimDotcom zu verbreiten. Man sieht Schmitz bei der Polizei, wo er sich dreimal wöchentlich melden muss, seine Frau Mona bei der Arbeit, zwei seiner mittlerweile fünf Kinder im Schlafanzug und einen Schnappschuss mit Apple-Mitgründer Steve Wozniak. Er arbeite gerade an einem Musikalbum, twittert Dotcom und verkündet sogar den baldigen Start eines Musikdienstes namens "Megabox". Der Selbstdarstellungstrip des Schwergewichts kommt gut an: Am 18. Juni erschien der erste Tweet von @KimDotcom, nur 24 Stunden später zählte der Account, der offenbar authentisch ist, 1000 Follower. Am Freitagabend hatte er bereits weit über 5000.


DER SPIEGEL 26/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 26/2012
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon sonntags ab 8 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Bei Spodats erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Kim Dotcom