02.07.2012

GESTORBEN

George

George, ca. 100. Den größten Teil seines Lebens hatte er unentdeckt auf dem zu Ecuador gehörenden Galápagos-Archipel verbracht. Sein Dasein in der Öffentlichkeit begann erst 1972, dafür aber abrupt. Damals fiel er einem Ziegenhirten auf, Forscher erkannten in George eine ausgestorben geglaubte Unterart der Riesenschildkröte. Fortan lebte er unter Aufsicht, inmitten artverwandter Weibchen, mit denen er sich fortpflanzen sollte. Doch er verweigerte sich allem - Fremdbestimmung, Geselligkeit, Sex - und zog eine Existenz in Einsamkeit vor. Als "Lonesome George" wurde er zum Symbol von Vergänglichkeit und Artensterben. Mit seinem - gemessen an der durchschnittlichen Lebenszeit einer Riesenschildkröte - frühem Tod stellt er deshalb die Forschung vor die Frage, ob auch in der Tierwelt gilt: Singles leben kürzer. George starb am 24. Juni an Herzversagen auf der Insel Santa Cruz.


DER SPIEGEL 27/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 27/2012
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon sonntags ab 8 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
George