09.07.2012

Personalien

Najat Vallaud-Belkacem

Najat Vallaud-Belkacem, 34, frisch ernannte Ministerin für Frauenrechte in Frankreich, will "die Prostitution verschwinden sehen". Das verkündete das jüngste Regierungsmitglied entschlossen in einem Interview - und verärgerte damit die Betroffenen. "Das Erste, was ihr einfällt, ist, den Huren eins aufs Maul zu geben", wetterte eine Prostituierte aus Lyon. Während manche Soziologen und Polizisten das von der Politikerin geplante Prostitutionsverbot als "Utopie" belächeln, haben Huren in Lyon zu nationalen Protesten in allen großen Städten aufgerufen. Die Ministerin, die mit ihrer Initiative Frauen vor allem vor Zuhälterbanden schützen will, hat in jedem Fall noch viel Überzeugungsarbeit zu leisten: Einer aktuellen Umfrage zufolge sind 54 Prozent der Franzosen gegen eine Abschaffung der Prostitution; 93 Prozent halten dies ohnehin für unmöglich.


DER SPIEGEL 28/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 28/2012
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon sonntags ab 8 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Personalien:
Najat Vallaud-Belkacem