15.10.2012

ISRAEL

Der Casino-Premier

Die auf Januar vorgezogene Neuwahl könnte Premier Benjamin Netanjahu nach Umfragen wieder gewinnen - auch dank einer übermächtigen Propaganda-Postille. Die Umsonst-Zeitung "Israel Hajom" (wochentägliche Auflage: 275 000 Stück) wird gesponsert vom US-Casino-Milliardär Sheldon Adelson. Der Netanjahu-Freund fördert im US-Wahlkampf den Republikaner Mitt Romney. Der Zockerkönig hat die Zeitung mit Millioneninvestitionen in nur fünf Jahren zum auflagenstärksten Blatt Israels aufgepumpt und damit die drei anderen großen Tageszeitungen an den Rand des Ruins getrieben. Ausgerechnet im Wahlkampf könnten so viele Netanjahu-Kritiker in den Redaktionen arbeitslos werden: "Maariv" ist pleite und steht vor dem Verkauf an einen rechten Verleger. Die kritische "Haaretz" muss wegen Auflagenverlusten Stellen kürzen. Bald dürfte sie wochentags nur noch digital erscheinen. Ähnliches gilt für "Jediot Acharonot". Politik wie reiche Investoren nutzten die Finanzschwächen der Medien, um Einfluss zu gewinnen, sagt Raviv Drucker vom unabhängigen Fernsehsender Channel 10.


DER SPIEGEL 42/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.

DER SPIEGEL 42/2012
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon sonntags ab 8 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

ISRAEL:
Der Casino-Premier