14.01.2013

Scientologe im Weißen Haus

Scientologe im Weißen Haus
Das vergangene Jahr war nicht gut für Tom Cruise, 50: Katie Holmes ließ sich von ihm scheiden, begleitet von vielen unschmeichelhaften Berichten über die Scientology-Sekte, deren berühmtestes Mitglied Cruise ist. Jetzt enthüllt ein Buch, dass der Schauspieler sogar im Weißen Haus für Scientology warb. In "Going Clear: Scientology, Hollywood, & the Prison of Belief", das am 17. Januar in den USA erscheint, schreibt der Autor Lawrence Wright, dass sich Cruise im Jahr 2003 bei der Regierung von George W. Bush über die Behandlung von Scientology in Deutschland beklagt habe (die Organisation wird in einigen Bundesländern vom Verfassungsschutz beobachtet). Cruise traf sich demnach in dieser Sache mit dem damaligen stellvertretenden US-Außenminister Richard Armitage sowie mit "Scooter" Libby, dem engsten Mitarbeiter von Vizepräsident Dick Cheney. Auch mit Bill Clinton habe Cruise gesprochen, berichtet Wright: Clinton sollte sich bei Tony Blair dafür einsetzen, dass die Sekte in Großbritannien als Wohlfahrtsorganisation anerkannt werde. "Cruise hatte Zugang zu praktisch jedem", schreibt der Autor, einer der besten Kenner der Sekte. Vor zwei Jahren hatte bereits sein Artikel im Wochenmagazin "The New Yorker" viele Scientologen in eine Krise gestürzt. Auch heute noch ist das Thema brisant: Der Verlag, der "Going Clear" in Großbritannien herausbringen wollte, wird das Buch nun doch nicht veröffentlichen.

DER SPIEGEL 3/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 3/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Scientologe im Weißen Haus

  • Star-Doubles: Helene und Robbie sind ein Paar
  • Einmalige Aufnahmen: Berghütte in den Alpen komplett schneebedeckt
  • Rot und groß: So sah der Superblutmond aus
  • Seemann mit YouTube-Kanal: Mitten durch die Monsterwellen