21.01.2013

GESTORBENJakob Arjouni

Jakob Arjouni, 48. Lange bevor der Begriff Migrationshintergrund Bestandteil der deutschen Sprache geworden war, hatte der Schriftsteller eine literarische Figur erfunden, die - lebensprall und originell - ausfüllte, was die abstrakte Verwaltungsvokabel im Einzelfall bedeuten kann. Jakob Arjounis türkischstämmiger Privatdetektiv Kemal Kayankaya lebt in Frankfurt am Main, dem Geburtsort des Autors, und beherrscht das Hessische, aber nicht das Türkische. Er ist gewitzt, cool, trinkt zu viel und hat, wie jeder echte Zyniker, ein weiches Herz. So einen hatte es, bevor "Happy birthday, Türke!" 1985 herauskam, in der deutschen Krimi-Literatur noch nicht gegeben. Den Autor Arjouni, der außer seinen Kayankaya-Krimis auch zeitkritische Romane und Theaterstücke schrieb, hielten viele seiner Fans ebenfalls für türkischstämmig. Doch er war der Sohn des Dramatikers Hans Günter Michelsen und hatte für seine Schriftstellerkarriere den Nachnamen seiner damaligen marokkanischen Frau angenommen. Jakob Arjouni starb am 17. Januar in Berlin an Krebs.

DER SPIEGEL 4/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 4/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

GESTORBEN:
Jakob Arjouni

  • Feuerwehreinsätze in Berlin: Alarm rund um die Uhr
  • Twitter-Beef zwischen Kevin Kühnert und Herrn Wang: "Arroganter Politikerschnösel!"
  • Wladimir Putin: Malheur beim Judo
  • Amateurvideo: Kreuzfahrtschiff rammt Anleger