25.03.2013

KINO IN KÜRZE„Die Jagd“

"Die Jagd" auf den Kindergärtner Lucas beginnt mit der beiläufigen Äußerung eines kleinen Mädchens: Lucas sei dumm und hässlich, sagt Klara einer Erzieherin, und er habe ihr seinen Penis gezeigt. Aus der unbedachten Lüge eines Kindes wird in einer dänischen Kleinstadt schnell eine vermeintliche Wahrheit. Regisseur und Drehbuchautor Thomas Vinterberg ging es in seinem Dogma-Klassiker "Das Fest" von 1998 um den Umgang mit sexuellem Kindesmissbrauch, nun interessiert ihn vor allem die Hexenjagd auf einen Unschuldigen. Alte Freunde wenden sich von Lucas ab, er wird zum Aussätzigen. Mads Mikkelsen spielt in diesem beklemmenden Film den Verfolgten als sanftmütigen, später an die Grenzen seiner Duldsamkeit getriebenen Charakter.

DER SPIEGEL 13/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 13/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

KINO IN KÜRZE:
„Die Jagd“

  • Mein Leben unter WasserFaszination Tauchen: Auge in Auge mit Hai, Buckelwal und Co.
  • Frankreich: Erneut Krawalle bei "Gelbwesten"-Protest
  • Rekord-Treffen: Alles voller Schlümpfe!
  • Vor NBA-All-Star-Game: Diallo krönt sich zum Dunk-Champion