11.01.1993

Cindy Crawford,

26 (Foto), amerikanisches Model, will das Schönheitsideal entmystifizieren. Gelegenheit dazu hat sie als Gastrednerin auf einem von der Universität Princeton veranstalteten Seminar über Frauenangelegenheiten. Vorab tröstete sie schon mal Geschlechtsgenossinnen. Daß sie auf Magazinfotos stets makellos erscheine, ohne Schwellungen oder Pickel im Gesicht, sei das zweistündige Werk von Stylisten und Visagisten: "Auch ich sehe, wenn ich morgens aufwache, nicht aus wie Cindy Crawford."

DER SPIEGEL 2/1993
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 2/1993
Titelbild
Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

Cindy Crawford,

  • Kreuzfahrtschiff in Seenot: Geretteter schildert Helikopter-Evakuierung
  • Kerber-Frust in Miami: "Größte Drama-Queen aller Zeiten"
  • Ekel-Rezepte aus dem Netz: Angrillen des Grauens
  • Duisburg: Wohnblock "Weißer Riese" gesprengt