06.05.2013

PANDEMIEN„Viele Forscher zweifeln inzwischen“

Gerd Antes, 63, Direktor des Deutschen Cochrane Zentrums in Freiburg, über den Einsatz des Grippemittels Tamiflu im Falle einer Pandemie
SPIEGEL: Während der Schweinegrippe-Pandemie wurde das Grippemittel Tamiflu der Firma Roche millionenfach eingesetzt. Doch dann fanden Forscher der Cochrane Collaboration heraus, dass Roche 60 Prozent der Daten aus wichtigen Patientenstudien nie veröffentlicht hatte ...
Antes: ... und sie trotz vielfacher Nachfragen bis heute zurückhält. Der neue Cochrane Review von 2012 zeigt jedenfalls: Wenn bei der Beurteilung des Mittels nur die wirklich zuverlässigen Studien berücksichtigt werden, lässt sich zwar eine Verkürzung der Grippe-Symptome um etwa 21 Stunden feststellen, eine Verhinderung von Komplikationen oder gar eine Verhütung der Grippe-Übertragung jedoch nicht.
SPIEGEL: Trotzdem stellt die Bundesregierung fest, die Kriterien, die zur Auswahl von Tamiflu geführt hätten, seien "nach wie vor als unverändert anzusehen". Das bedeutet, dass die Länder das Mittel für 20 Prozent der Bevölkerung vorhalten sollen. Dafür müssen alte Bestände für teures Geld erneuert werden.
Antes: Ich verstehe die Einschätzung der Bundesregierung nicht. Sie beruft sich darauf, das Mittel sei ordnungsgemäß zugelassen worden. Aber eine Zulassung ist nur eine Mindesthürde, die mit Absicht niedrig hängt, um Innovationen nicht zu erschweren.
SPIEGEL: Sie halten den Einsatz von Tamiflu also für sinnlos?
Antes: Diese Frage kann nur eine echte Nutzenbewertung im Rahmen des gesamten Pandemieplans klären. Es muss unbedingt die Frage beantwortet werden, ob Tamiflu und die anderen Grippemittel im Falle einer Pandemie die ihnen zugedachte Aufgabe - in der Zeit, bis eine Impfung zur Verfügung steht, das Schlimmste zu verhindern - auch wirklich erfüllen können. Viele Forscher zweifeln inzwischen daran.

DER SPIEGEL 19/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


DER SPIEGEL 19/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

PANDEMIEN:
„Viele Forscher zweifeln inzwischen“

Video 01:12

85% Gefälle Mit dem Mountainbike über die Streif

  • Video "Spott über #fakeglasses: US-Senator Hatch setzt unsichtbare Brille ab" Video 01:05
    Spott über #fakeglasses: US-Senator Hatch setzt unsichtbare Brille ab
  • Video "Erotikthriller Der andere Liebhaber: Gefährliches Doppelspiel" Video 02:07
    Erotikthriller "Der andere Liebhaber": Gefährliches Doppelspiel
  • Video "Wegen Fake News Awards: US-Senator vergleicht Trump mit Stalin" Video 01:24
    Wegen "Fake News Awards": US-Senator vergleicht Trump mit Stalin
  • Video "Trump-Satirevideo: Ein Shithole schlägt zurück" Video 01:40
    Trump-Satirevideo: Ein "Shithole" schlägt zurück
  • Video "Rekordwinter in den USA: Surreale Eislandschaften" Video 01:05
    Rekordwinter in den USA: Surreale Eislandschaften
  • Video "Drecksloch-Affäre um Donald Trump: US-Senator Booker platzt der Kragen" Video 02:06
    "Drecksloch"-Affäre um Donald Trump: US-Senator Booker platzt der Kragen
  • Video "Mexiko: Längste Unterwasserhöhle der Welt entdeckt" Video 01:15
    Mexiko: Längste Unterwasserhöhle der Welt entdeckt
  • Video "Missbrauchsskandal im US-Turnen: Opfer sagen gegen Teamarzt Nassar aus" Video 02:03
    Missbrauchsskandal im US-Turnen: Opfer sagen gegen Teamarzt Nassar aus
  • Video "Britisches Unterhaus: Abgeordneter verschläft Brexit-Debatte" Video 01:01
    Britisches Unterhaus: Abgeordneter verschläft Brexit-Debatte
  • Video "Slacklining in Nazaré: Balanceakt vor (und in) Riesenwellen" Video 00:50
    Slacklining in Nazaré: Balanceakt vor (und in) Riesenwellen
  • Video "Ein Jahr Trump: Die Gewinner im Trump-Staat Texas" Video 08:09
    Ein Jahr Trump: Die Gewinner im Trump-Staat Texas
  • Video "Jusos gegen Schulz: Nie, nie, nie wieder GroKo!" Video 02:25
    Jusos gegen Schulz: "Nie, nie, nie wieder GroKo!"
  • Video "Kolumbien: Mindestens zehn Tote bei Brückeneinsturz" Video 02:00
    Kolumbien: Mindestens zehn Tote bei Brückeneinsturz
  • Video "Sebastian Kurz im Porträt: Jungkanzler trifft alte Kanzlerin" Video 02:41
    Sebastian Kurz im Porträt: Jungkanzler trifft alte Kanzlerin
  • Video "85% Gefälle: Mit dem Mountainbike über die Streif" Video 01:12
    85% Gefälle: Mit dem Mountainbike über die Streif