18.05.2013

KARRIERENRTL holt Pleitgen

Das "RTL-Nachtjournal" bekommt einen neuen Teilzeit-Moderator. Frederik Pleitgen, Sohn des ehemaligen WDR-Intendanten Fritz Pleitgen, wird ab kommender Woche für jeweils fünf Tage pro Monat die Präsentation der Nachrichtensendung übernehmen. Pleitgen, 36, arbeitet im Hauptberuf als Korrespondent in Berlin für den US-amerikanischen Nachrichtensender CNN. Zudem plant RTL, im Zeitraum rund um die Bundestagswahlen die politische Berichterstattung zu verstärken. Auch das soll Pleitgen übernehmen.

DER SPIEGEL 21/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 21/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

KARRIEREN:
RTL holt Pleitgen

  • IS-Rückkehrer: "Wir können sie nicht einfach wegsperren"
  • Safaritour: Touristen treffen wütende Elefantenherde
  • Mallakhamb: Erste Weltmeisterschaft im Pfahl-Yoga
  • Rassismusdebatte um Video: Schüler verklagt Washington Post