03.06.2013

MANAGERBitte um Nachsicht

Jürgen Großmann, vor wenigen Monaten gewählter Chef des mit einflussreichen Politikern und Wirtschaftsgrößen besetzten RAG-Kuratoriums, hat die erste von ihm geleitete Sitzung des Gremiums verpatzt. Nach erheblicher Verspätung durch Vorbesprechungen entglitt Großmann, 61, die Diskussion über die Ausrichtung der Stiftung und den künftigen Umgang mit ihrem Immobilienbesitz dermaßen, dass der Protokollführer sich teilweise außerstande sah, die Ergebnisse festzuhalten. Mehrfach, berichten Teilnehmer, habe die Sitzung vor dem Abbruch gestanden. Grund seien dabei nicht mal so sehr die strittigen Themen gewesen, sondern Großmanns Sitzungsleitung. Dies hat der Manager inzwischen auch in einem Schreiben vom 7. Mai eingeräumt. Darin bittet er die Kuratoriumsmitglieder um Nachsicht für den "chaotischen Sitzungsverlauf", für den "ich sicherlich zum guten Teil verantwortlich" bin. Gleichzeitig gelobt der Manager Besserung: Für Vorgespräche werde demnächst mehr Zeit eingeräumt, außerdem dürfe es "keine Dominanz der Geborenen Mitglieder" geben. Im Kuratorium der RAG-Stiftung, die viele Milliarden Euro des Bergbaus für künftige Aufgaben verwaltet, gibt es gewählte Mitglieder wie den ehemaligen Ruhrgas-Chef Burckhard Bergmann und ständige (geborene) Mitglieder wie etwa die beiden derzeitigen Vertreter des Bundes, Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) oder NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD). Sie, glaubt ein Teilnehmer, dürften nicht nur über die vergangene Sitzung, sondern auch über den kleinen Seitenhieb Großmanns in seinem Entschuldigungsschreiben wenig erfreut sein.

DER SPIEGEL 23/2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


DER SPIEGEL 23/2013
Titelbild
Der digitale SPIEGEL
Diese Ausgabe jetzt digital lesen

Die digitale Welt der Nachrichten. Mit interaktiven Grafiken, spannenden Videos und beeindruckenden 3-D-Modellen.
Sie lesen die neue Ausgabe noch vor Erscheinen der Print-Ausgabe, schon freitags ab 18 Uhr.
Einmal anmelden, auf jedem Gerät lesen - auch offline. Optimiert für Windows 8, Android, iPad, iPhone, Kindle Fire, BlackBerry Z10 sowie für PC/Mac.

Abo-Angebote

Den SPIEGEL lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Artikel als PDF
Artikel als PDF ansehen

MANAGER:
Bitte um Nachsicht

  • Das Brexit-Cover-Wunder: "Three Lions" und eine schräge Stimme
  • US-Amateurvideos: Schneeballgroße Hagelkörner ängstigen Hausbewohner
  • Brexit: Das Drama in Shakespeares Geburtsstadt
  • Brexit: Parlament erzwingt Abstimmung über Alternativen