Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

SPIEGELblog

In eigener Sache Guter Journalismus macht keine Kompromisse

Zur Großansicht
SPIEGEL ONLINE

 |

Liebe Freunde von SPIEGEL ONLINE,
hat da jemand in der Redaktion versehentlich die Farben verwechselt?, fragen Sie sich vielleicht. Tatsächlich sieht das Logo da oben anders aus, als Sie es bisher von SPIEGEL ONLINE kennen. Manchmal hilft es, Bekanntes in einem neuen Gewand zu sehen, um sich seines Wertes wieder bewusst zu werden.

Auf www.spiegel.de, auf unserer Mobilseite und in unseren Apps finden Sie jeden Tag mehr als hundert Artikel: Nachrichten, Berichte, Analysen, Reportagen, Porträts, Kommentare, Kolumnen und Interviews, dazu Fotos, Videos und Grafiken, die unsere rund 150-köpfige Redaktion für Sie recherchiert, schreibt, auswählt, filmt und programmiert (mehr zu den unterschiedlichen Formaten in diesem Text). Hier lesen und sehen Sie, was gegenwärtig in der Welt und im Web geschieht. Hier finden Sie Erläuterungen, Hintergrundinformationen und meinungsstarke Stimmen zu den Ereignissen.

Darauf können Sie sich verlassen; und indem Sie uns jeden Tag, oft auch mehrfach besuchen, schenken Sie uns etwas sehr Wertvolles: Ihr Vertrauen. Dafür möchten wir Ihnen einfach mal danke sagen.

Wir möchten Ihnen aber noch mehr sagen. SPIEGEL ONLINE gibt es nun seit 20 Jahren, und in dieser Zeit hat sich das Portal stark gewandelt (mehr dazu hier). Mit Beginn dieses Jahres haben wir uns in der Redaktion neue Ziele gesetzt, um Sie, liebe Freunde von SPIEGEL ONLINE, noch besser über das Weltgeschehen zu informieren und den Dialog mit Ihnen zu intensivieren. Vier Ziele sind es, aber bevor wir die aufzählen, erlauben Sie uns bitte ein paar Sätze zu scheinbaren Selbstverständlichkeiten, die leider nicht mehr selbstverständlich sind.

Vielleicht haben Sie hier und da (zum Beispiel hier oder da) gelesen oder gehört, dass sich die Medienverlage gegenwärtig in einem Umbruch befinden. Dieser lässt sich verkürzt in zwei Sätzen zusammenfassen: Immer mehr Menschen lesen weniger oder gar nicht mehr gedruckte Zeitungen und Magazine; dafür nutzen sie viel intensiver journalistische und andere Informationsangebote im Internet, vor allem immer häufiger auf Smartphones. Weil das so ist, sinken die Auflagen, die Print-Medien verdienen weniger Geld und bekommen weniger Werbeanzeigen, wodurch sie auf noch mehr Geld verzichten müssen. Klingt einfach, hat aber komplexe und gravierende Folgen für viele Verlage. Die Suche nach den richtigen Antworten auf diese Entwicklung beschäftigt auch uns im SPIEGEL-Verlag, und wir werden Sie in den kommenden Monaten daran teilhaben lassen.

Heute geht es uns um etwas anderes. Der Wandel von gedruckten zu digitalen Medien bringt einerseits enorme Vorteile mit sich. Wir können Ihnen Nachrichten und Geschichten nicht nur in Texten und Fotos erzählen, sondern auch in Videos, interaktiven Grafiken, Newsblogs, Livetickern und vielen anderen Formaten, kurz: multimedial. Wir können Ihnen vertiefende Links zu anderen Sites anbieten. Sie können sich mit uns auf Twitter, Facebook und anderen sozialen Plattformen in Echtzeit austauschen, in Foren mitdiskutieren und unsere Berichterstattung kritisch begleiten.

Der Medienwandel hat andererseits leider die Tendenz verstärkt, dass in einigen Angeboten elementare journalistische Standards vernachlässigt oder gänzlich ignoriert werden. Diese Entwicklung ist viel gefährlicher als die sinkende Auflage und die schrumpfenden Anzeigenerlöse von Printmedien - denn sie setzt das Kostbarste aufs Spiel, was wir Journalisten haben: Ihr Vertrauen als Leser und Nutzer in unsere Arbeit und unsere redaktionellen Produkte.

Doch guter Journalismus macht keine Kompromisse. Er hat Prinzipien. Deshalb arbeiten wir bei SPIEGEL ONLINE nach klaren Regeln, wie wir mit Informationen und deren Quellen, mit Nachrichten und deren Protagonisten umgehen. Früher lautete unser Leitspruch "Schneller wissen, was wichtig ist." Aber Schnelligkeit ist für sich allein genommen inzwischen kein Mehrwert mehr. Schnelle Informationen finden Sie heute im Internet überall, leider allzu oft eher halbrichtig als wirklich stimmig - oder sogar ganz falsch.

Das ist nicht unser Weg. Unser Anspruch ist es, jeden Tag, auch unter dem Zeitdruck eines minutenaktuellen Mediums, so exakt, ausgewogen, transparent und wahrhaftig wie irgend möglich zu berichten. Damit Sie nicht nur eine einseitige oder verkürzte Darstellung von Ereignissen bekommen, sondern sich anhand verlässlicher, häufig investigativ recherchierter Nachrichten, kundiger Erläuterungen und pointierter Meinungsbeiträge aus unterschiedlichen Perspektiven Ihr eigenes Bild von der Welt machen können. Diesem Journalismus sind wir verpflichtet, getreu dem Satz von Rudolf Augstein: "Sagen, was ist."

In diesem Sinne berichten wir kritisch, aber fair, leidenschaftlich und mit dem Mut zu unkonventionellen Meinungen, dabei unvoreingenommen, unabhängig und unbestechlich und wenn es das Thema zulässt gern auch originell. Wir sind überzeugt: Diesen Journalismus braucht es dringend in der heutigen Zeit, in der Europa in eine neue Ost-West-Konfrontation geschlittert ist, in der Gewaltexzesse von Terroristen Ressentiments gegen Muslime schüren, in der unsere Werte- und Wohlstandsgemeinschaft durch die Schuldenkrise, die Klimakrise und den demografischen Wandel bedroht ist, und in der Tausende von politischen Akteuren und wirtschaftlichen Lobbyisten in Brüssel, Berlin und den anderen Hauptstädten versuchen, Ereignisse in ihrem Sinne (um) zu deuten.

Schön und gut, mögen Sie sagen, aber was heißt das konkret?

Ganz einfach: Wir verwenden in unserer Redaktion sehr viel Zeit, Aufwand und Mühe darauf, dass die Informationen, die Sie jeden Tag auf SPIEGEL ONLINE finden, wirklich stimmen. Natürlich können Sie sich weiterhin darauf verlassen, dass Sie hier die wichtigsten Nachrichten schnell bekommen, auch als Push-Benachrichtigung auf Ihrem Smartphone. Entscheidend ist aber, dass wir Nachrichten sorgfältig prüfen, bevor wir sie veröffentlichen. Es ist uns wichtiger, dass eine Information wirklich stimmt, als dass sie möglichst schnell in der Welt - aber dann vielleicht falsch oder teilweise falsch - ist. Für uns gilt der alte, aber zeitlose journalistische Lehrsatz "Be first but first be right."

Dazu gehört, dass wir das Zwei-Quellen-Prinzip einhalten: Eine brisante Neuigkeit gilt erst dann als verlässliche Information, wenn wir sie aus zwei voneinander unabhängigen, vertrauenswürdigen Quellen erhalten haben. Wenn Sie also eine Meldung oder eine Push-Benachrichtigung von SPIEGEL ONLINE sehen, können Sie davon ausgehen: Die Information wurde sorgfältig geprüft. Und wenn eine Nachricht so brisant ist, dass wir sie Ihnen nicht vorenthalten wollen, obwohl wir sie noch nicht eindeutig verifizieren konnten, dann weisen wir Sie ausdrücklich darauf hin und wählen eine vorsichtige Formulierung (wie beispielsweise hier).

Journalismus besteht zu einem sehr großen Teil aus Recherche, und die kann auch in unserer Online-Redaktion mitunter tage- oder wochenlang dauern. Die Redakteure werden dabei von unseren beiden Dokumentationsjournalistinnen unterstützt. Sie helfen bei kniffligen Fragen und Recherchen und verifizieren auch komplette Texte.

Zwar können wir bei SPIEGEL ONLINE, anders als in der SPIEGEL-Magazinredaktion, nicht jeden einzelnen Text von Dokumentaren überprüfen lassen; das wäre bei weit über hundert Artikeln pro Tag nicht zu bewältigen. Oft muss die Acht-Augen-Prüfung reichen: Ein Redakteur schreibt einen Text, dann liest ihn der Ressortleiter, dann liest ihn ein Chef vom Dienst, schließlich folgen die Kollegen des Korrektorats, die Rechtschreibung und Grammatik korrigieren. Doch bei vielen Themen sind die Kolleginnen von der "Dok", wie wir sie nennen, unverzichtbar. So sieht es übrigens aus, wenn ein Text aus den Händen einer unserer Dokumentarinnen zurückkommt (jedes durchgestrichene Wort wurde ausdrücklich auf Stimmigkeit und Schreibweise überprüft):

Zur Großansicht
SPIEGEL ONLINE

Sie sehen also: Wir treiben großen Aufwand, um sicherzustellen, dass die Fakten in unseren Artikeln wirklich stimmen. Dazu gehört für uns auch, dass wir Sie transparent darauf hinweisen, wenn wir etwas nicht wissen. Etwa weil sich in einer Nachrichtenlage die Ereignisse überschlagen und viele Informationen zunächst widersprüchlich sind (wie zum Beispiel in dieser Meldung nach dem Terroranschlag in Kopenhagen).

Und es gehört selbstverständlich dazu, dass wir offen mit unseren Fehlern umgehen. Denn gegen die ist keine Redaktion gefeit, und als Leserinnen und Leser haben Sie das gute Recht, es zu erfahren, wenn in einem Text ein entscheidendes Faktum geändert wurde. Deshalb setzen wir eine Anmerkung unter Artikel, in denen eine Information nachträglich korrigiert wurde (so wie beispielsweise hier).

All diese Regeln müssten für gute Medien eigentlich selbstverständlich sein, doch wir beobachten, dass sie leider oft missachtet werden. Wir finden das falsch. Je größer der Zeitdruck und je mehr Portale und Netzwerke im Internet ein Stakkato von Informationen anbieten, desto gründlicher wollen wir arbeiten, auswählen, prüfen.

Und wenn Sie doch mal Grund zur Kritik haben, freuen wir uns über einen Hinweis: am besten über den "Feedback"-Knopf in jedem Artikel. So können wir mit Ihrer Hilfe noch besser werden, Fehler korrigieren und unsere Berichterstattung durch Ihre Anregungen bereichern.

Und die vier Ziele, die sich die SPIEGEL-ONLINE-Redaktion für dieses Jahr gesteckt hat? Sind folgende:

Erstens: Wir schärfen unser publizistisches Profil. Dazu gehört der exakte, transparente und verlässliche Umgang mit Nachrichten, wie oben beschrieben. Das ist die Basis. Darüberhinaus bieten wir Ihnen nun noch häufiger vertiefende Formate, die die tagesaktuellen Nachrichten einordnen, erklären und in Zusammenhänge stellen:

  • Eine Spezialität von SPIEGEL ONLINE ist die schnelle Analyse, in der wir beispielsweise die wichtigsten Fragen zu einem Ereignis beantworten, die entscheidenden Protagonisten vorstellen oder Szenarien für die weitere Entwicklung skizzieren. Diese Formate finden Sie künftig noch häufiger bei uns.
  • Wir haben den Bereich Meinung und Debatte verstärkt. Sie lesen auf SPIEGEL ONLINE künftig häufiger Kommentare und Debattenbeiträge zu aktuellen Themen, von Redakteuren, aber auch von Gastautoren. Auch Video-Kommentare werden Sie hier öfter finden. Parallel wollen wir neue Formate entwickeln, in denen Sie in politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Debatten mitdiskutieren können.
  • Wir machen öfter den Fakten-Check: Stimmt es, was Politiker, Wirtschaftsbosse und andere Protagonisten zu einem Ereignis sagen?
  • Wir bauen den Bereich Datenjournalismus aus. Durch kluge Visualisierungen von Datenbeständen lassen sich komplexe Themen auf faszinierende Weise erschließen und Texte anschaulich ergänzen (einige unserer bisherigen Projekte finden Sie hier ; zudem ergänzen wir viele Analysen unseres Wirtschaftsressorts nun durch dynamische Grafiken, wie zum Beispiel hier ).
  • Wir erzählen Ihnen Geschichten häufiger als multimediale Kompositionen aus Texten, Fotos, Videos und interaktiven Grafiken. Jede Form übernimmt dabei denjenigen Teil einer Geschichte, den sie am besten darstellen kann (eine Sammlung unserer größeren Storytelling-Projekte finden Sie hier ).
  • Wir präsentieren Ihnen jeden Tag neue Filme von SPIEGEL.TV , darunter viele spannende Dokumentationen.
  • Viele von Ihnen schätzen unsere Serie "Was wurde aus...?" , in der wir vergangenen Ereignissen nachspüren und recherchieren, wie sie sich weiterentwickelt haben. Auch aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen von Lesern haben wir entschieden: Die vor einem halben Jahr eingeführte Serie wird weiterhin zum festen Programm von SPIEGEL ONLINE gehören - und Sie können mitbestimmen, welche Themen wir aufgreifen .
  • Weitere Formate sind in Arbeit.

Und das ist unser zweites Ziel: Wir arbeiten gemeinsam mit den Kollegen der SPIEGEL-Redaktion, der SPIEGEL.TV-Redaktion und des SPIEGEL-Verlags daran, die digitalen Angebote unseres Hauses auszubauen. Dazu zu einem anderen Zeitpunkt mehr.

Die digitalen Möglichkeiten entwickeln sich rasant und eröffnen uns als Journalisten im Internet nahezu täglich neue Darstellungsmöglichkeiten. Deshalb wollen wir drittens bei SPIEGEL ONLINE noch mehr mit Formen und Formaten experimentieren und unsere publizistischen Inhalte so aufbereiten, dass sie Ihre spezifischen Informationsbedürfnisse optimal bedienen. Unser Leitgedanke ist dabei: Wir bieten Ihnen die passenden Informationen zum passenden Zeitpunkt im passenden Format an. Schließlich ist es etwas anderes, ob Sie SPIEGEL ONLINE Montagmorgen auf dem Smartphone in der U-Bahn oder Sonntagnachmittag auf dem Tablet auf dem Sofa lesen. Ausgehend von diesem Prinzip sind bereits einige Formate wie DER MORGEN LIVE, der Morgen-Kommentar, die Video-KurzNews, der Fußball-High-Liveticker, der Tatort-Faktencheck, die Literatur-Bestseller-Kolumne oder die Zusammenfassungen am Ende längerer Artikel entstanden. Weitere werden folgen.

Dazu gehört auch, dass wir das Layout von SPIEGEL ONLINE übersichtlicher und praktischer gestalten, sowohl auf stationären Computern als auch auf Smartphones und Tablets. Dieser Relaunch soll - wenn alles gut geht - in der zweiten Jahreshälfte kommen.

Wer viel ausprobiert, macht zwangsläufig Fehler. Wir finden das verkraftbar, denn aus Fehlern können wir lernen. Sollte also eine Grafik in einer Multimedia-Story auf Ihrem Smartphone mal haken oder ein eingebetteter Tweet nicht korrekt angezeigt werden, melden Sie uns den Fehler gern, damit wir ihn reparieren und im nächsten Artikel vermeiden können.

Bei all unseren Zielen und Plänen gilt stets: Wir sind natürlich noch lange nicht perfekt. Das werden wir niemals sein. Aber wir versuchen immer besser zu werden, um Ihr Informationsbedürfnis optimal zu bedienen. Das ist unser Ansporn.

Diesen Anspruch können wir allerdings nur erfüllen, wenn Sie uns dabei helfen - und das ist unser viertes Ziel in diesem Jahr: Wir wollen den Dialog mit Ihnen, liebe Freunde von SPIEGEL ONLINE, verstärken. Deshalb lade ich Sie herzlich ein: Sagen Sie uns, was Ihnen auf unserer Seite gefällt und was nicht, was wir besser oder anders machen können, was Ihnen fehlt. Sie erreichen meine Kollegen und mich in der Chefredaktion per E-Mail an spon_cr@spiegel.de oder mich auf Twitter unter @FAHarms. Zu Themen, die viele von Ihnen beschäftigen, werden wir hier im SPIEGEL-Blog Stellung nehmen.

Ach ja, das quietschgelbgrüne SPIEGEL-ONLINE-Logo. War natürlich ein Kniff, um Sie auf diesen Artikel aufmerksam zu machen. Manchmal hilft es, Bekanntes in einem neuen Gewand zu sehen, um sich seines Wertes wieder bewusst zu werden. Das ändert aber nichts an der Verlässlichkeit des Inhalts. So viel sei verraten: Im Zuge unseres Relaunchs werden wir neben dem Layout auch das Logo von SPIEGEL ONLINE behutsam erneuern. Die journalistischen Werte und die mediale Qualität im Internet, für die SPIEGEL ONLINE steht, bleiben aber unverändert. Sie sind Teil unserer DNA. Weil guter Journalismus keine Kompromisse macht. Und keine Angst: Quietschgelbgrün wird das neue Logo nicht.


Update: Über die vielen Reaktionen auf diesen Text im Forum, per E-Mail, auf Facebook und Twitter freuen wir uns sehr, vielen Dank! Viele von Ihnen haben sich eine Zusammenfassung dieses Textes gewünscht.
Voilà: Wir in der SPIEGEL-ONLINE-Redaktion haben uns vier Ziele gesteckt. Erstens schärfen wir unser publizistisches Profil und legen großen Wert auf gewissenhaftes Arbeiten. Dazu gehört, dass wir Informationen vor der Veröffentlichung sorgfältig prüfen; im Zweifelsfall geht Stimmigkeit vor Schnelligkeit. Zweitens arbeiten wir gemeinsam mit den Kollegen im Haus daran, unsere digitalen Angebote auszubauen. Wir experimentieren drittens mehr mit Formen und Formaten und verstärken viertens den Dialog mit Ihnen, liebe Freunde von SPIEGEL ONLINE. Sie sind herzlich eingeladen, unsere nächsten Schritte aufmerksam und kritisch zu begleiten.

Zum Autor
Christian Bruch/ DER SPIEGEL
Florian Harms ist Chefredakteur von SPIEGEL ONLINE.

E-Mail: Florian_Harms@spiegel.de

445 Leserkommentare Diskutieren Sie mit!
brunnersohn 25.03.2015
ZehHa 25.03.2015
EinJemand 25.03.2015
culinarius 25.03.2015
kethrid 25.03.2015
rdexter 25.03.2015
spon-facebook-10000246365 25.03.2015
dr.jus 25.03.2015
Levator 25.03.2015
atemlos 25.03.2015
syracusa 25.03.2015
mielforte 25.03.2015
irgendwer 25.03.2015
benjo24 25.03.2015
k12345 25.03.2015
MarkusW77 25.03.2015
amidelis 25.03.2015
amidelis 25.03.2015
cemi 25.03.2015
xaindsleena 25.03.2015
polltroll 25.03.2015
lipral 25.03.2015
LorenzSTR 25.03.2015
florian_harms 25.03.2015
Werner Holt 25.03.2015
Michel 03121964 25.03.2015
Ulrich Kampffmeyer 25.03.2015
steffen_gehlhaar 25.03.2015
Mastermason 25.03.2015
florian_harms 25.03.2015
Ulrich Dobmann 25.03.2015
hdwinkel 25.03.2015
Bakturs 25.03.2015
garfield 25.03.2015
bebark 25.03.2015
AliceAyres 25.03.2015
monsieurlechef 25.03.2015
tweet4fun 25.03.2015
weitWeg 25.03.2015
Normaler Wutbürger 25.03.2015
ttq 25.03.2015
sipsy82 25.03.2015
weltpolitik 25.03.2015
kodu 25.03.2015
kodu 25.03.2015
joerg.krames 25.03.2015
peter_silie_1 25.03.2015
k.hauser.15 25.03.2015
duitmaus 25.03.2015
liegenverwalter 25.03.2015
DerSponner 25.03.2015
janowitsch 25.03.2015
der_MiB 25.03.2015
achim26 25.03.2015
peppermint_patty99 25.03.2015
Fehlerfortpflanzung 25.03.2015
karend 25.03.2015
fanasy 25.03.2015
Linus Haagedam 25.03.2015
freddygrant 25.03.2015
privado 25.03.2015
Luckyman 25.03.2015
lonicerus 25.03.2015
rl_germany 25.03.2015
TheBear 25.03.2015
linoberlin 25.03.2015
schensu 25.03.2015
Spiegel Spass 25.03.2015
Paddel2 25.03.2015
sschr 25.03.2015
wermoe 25.03.2015
bauausdo 25.03.2015
Azgolar 25.03.2015
habo10 25.03.2015
AsSchmid 25.03.2015
Baikal 25.03.2015
Hallo2020 25.03.2015
ash26e 25.03.2015
KausBLN 25.03.2015
Konstruktor 25.03.2015
hanswurst3838 25.03.2015
Strai 25.03.2015
demophon 25.03.2015
nord1icht 25.03.2015
jurgenweigt 25.03.2015
franxinatra 25.03.2015
C. Goldbeck 25.03.2015
klaus.robert.wagner 25.03.2015
Konstruktor 25.03.2015
Erdfreund 25.03.2015
mad_man_walking 25.03.2015
Levator 25.03.2015
observer2014 25.03.2015
EvaBaum 25.03.2015
topsykrett 25.03.2015
1hage2 25.03.2015
gandhiforever 25.03.2015
KausBLN 25.03.2015
ihawk 25.03.2015
Linus Haagedam 25.03.2015
PublicTender 25.03.2015
rbergerle 25.03.2015
matthyk 25.03.2015
Malshandir 25.03.2015
kleiner-moritz 25.03.2015
spon-facebook-10000211764 25.03.2015
berenice510 25.03.2015
Palisander 25.03.2015
kilroy-was-here 25.03.2015
giftzwerg 25.03.2015
Schwarzer Luxemburg 25.03.2015
Madagon 25.03.2015
sch8 25.03.2015
chrissuennen 25.03.2015
Paule7 25.03.2015
kaynchill 25.03.2015
peteftw 25.03.2015
msgarak 25.03.2015
KingKnecht 25.03.2015
Klati 25.03.2015
frank.brunner.berlin 25.03.2015
muttisbester 25.03.2015
mauli.01 25.03.2015
Tante_Frieda 25.03.2015
frank.brunner.berlin 25.03.2015
quark@mailinator.com 25.03.2015
Ottokar 25.03.2015
sydas 25.03.2015
Steffen Gerlach 25.03.2015
anfrage 25.03.2015
quiensabe 25.03.2015
G.Weiter 25.03.2015
Schwarzer Luxemburg 25.03.2015
observer2014 25.03.2015
scxy 25.03.2015
Leser222 25.03.2015
ideen 25.03.2015
danielheidelberg 25.03.2015
campdavid 25.03.2015
Spiegelwahr 26.03.2015
Peter Werner 26.03.2015
Carstens 26.03.2015
doubletrouble2 26.03.2015
kitty 26.03.2015
St. Martin 26.03.2015
spiegelquax 26.03.2015
1312homie 26.03.2015
gogard 26.03.2015
cmoke 26.03.2015
HolgerS 26.03.2015
Finnegan23 26.03.2015
marxtutnot 26.03.2015
Referendumm 26.03.2015
ph.latundan 26.03.2015
rowdy753 26.03.2015
profreiheit 26.03.2015
ANDIEFUZZICH 26.03.2015
protzmanski 26.03.2015
perfekt!57 26.03.2015
protzmanski 26.03.2015
Efhawe 26.03.2015
Styx 26.03.2015
Trondesson 26.03.2015
blindgaenger 26.03.2015
Malshandir 26.03.2015
John.Moredread 26.03.2015
Newspeak 26.03.2015
cosy-ch 26.03.2015
binaerwesen 26.03.2015
friedliche 26.03.2015
Petra_M 26.03.2015
Werner655 26.03.2015
an-d 26.03.2015
nick115 26.03.2015
wincel 26.03.2015
Kein Gutmensch 26.03.2015
braunbaer2003 26.03.2015
goethestrasse 26.03.2015
sunglider 26.03.2015
linkeklebe68 26.03.2015
wilma64 26.03.2015
sitiwati 26.03.2015
ricohh 26.03.2015
herr_grün 26.03.2015
kernbohrer 26.03.2015
kaltschale 26.03.2015
Spax73 26.03.2015
ogniflow 26.03.2015
Nordbart 26.03.2015
H.P.Löffler 26.03.2015
infoseek 26.03.2015
crossbow17 26.03.2015
metalcoren 26.03.2015
Robert_Rostock 26.03.2015
konstanzesingt 26.03.2015
testsieger73 26.03.2015
ArnoNyhm1984 26.03.2015
KuGen 26.03.2015
snoook 26.03.2015
conny1969 26.03.2015
Robert_Rostock 26.03.2015
rdexter 26.03.2015
gunnarsplittgerber 26.03.2015
gilowyn 26.03.2015
joha0412 26.03.2015
Dengar 26.03.2015
mattz 26.03.2015
tageskolumne 26.03.2015
tapatango 26.03.2015
kiltbear 26.03.2015
oliver_k 26.03.2015
GinaBe 26.03.2015
SabineMeier 26.03.2015
wrissi 26.03.2015
El Pablo Diablo 26.03.2015
kritiker82 26.03.2015
robin-masters 26.03.2015
Graphite 26.03.2015
pat_machine 26.03.2015
andreasernsttheodor 26.03.2015
Gegendenstrom 26.03.2015
cPUNKTa 26.03.2015
der_Pixelschubser 26.03.2015
Toe Jam 26.03.2015
magento 26.03.2015
ewspapst 26.03.2015
KilgoreTrout 26.03.2015
lkarmann 26.03.2015
yeyo 26.03.2015
artemis1 26.03.2015
stonecold 26.03.2015
artis 26.03.2015
papayu 26.03.2015
catcargerry 26.03.2015
Domi meint 26.03.2015
gjallarhorn 26.03.2015
verstehnix 26.03.2015
danido 26.03.2015
acboehme 26.03.2015
leondor 26.03.2015
linus40 26.03.2015
catcargerry 26.03.2015
macping 26.03.2015
siewillswissen 26.03.2015
lew111 26.03.2015
schmidthomas 26.03.2015
neu_im_forum 26.03.2015
espritberlin 26.03.2015
SimonJanMikael 26.03.2015
rhein&fein 26.03.2015
max_schwalbe 26.03.2015
fraber 26.03.2015
kralleman 26.03.2015
lupenrein 26.03.2015
evenstephen 26.03.2015
woistmeinspiegel 26.03.2015
happy2010 26.03.2015
freierbuerger 26.03.2015
schlaubix 26.03.2015
tomko 26.03.2015
road_warrior 26.03.2015
nochnbier 26.03.2015
M. G. 26.03.2015
Artgenosse 26.03.2015
Korf 26.03.2015
kumiori 26.03.2015
m.keim 26.03.2015
hanswurst3838 26.03.2015
jesumann 26.03.2015
Einweckglas 26.03.2015
Neulandbewohner 26.03.2015
happy2010 26.03.2015
happy2010 26.03.2015
happy2010 26.03.2015
halleysche! 26.03.2015
ronniii 26.03.2015
mock-hypochondriac 26.03.2015
micromiller 26.03.2015
gott777 26.03.2015
Korf 26.03.2015
Rebellierender 26.03.2015
gott777 26.03.2015
olli118 26.03.2015
Toe Jam 26.03.2015
Rebellierender 26.03.2015
hemtech 26.03.2015
kilroy-was-here 26.03.2015
ruzoe 26.03.2015
jth42 26.03.2015
fatfrank 26.03.2015
cmoke 26.03.2015
bratwurst007 26.03.2015
mario_83 26.03.2015
kai Spaicher 26.03.2015
laubblaeser 26.03.2015
werbemittel_spam 26.03.2015
herrchrischan 26.03.2015
analyse 26.03.2015
ash26e 26.03.2015
alexanderoscar 26.03.2015
dirkschumacherowako 26.03.2015
chrimirk 26.03.2015
schitak 26.03.2015
tokima 26.03.2015
Thomas Schnitzer 26.03.2015
physics 26.03.2015
tehgeh 26.03.2015
Matthias S 26.03.2015
lonicerus 26.03.2015
desoie 26.03.2015
goof79 26.03.2015
florian_harms 26.03.2015
rolli 26.03.2015
Dumme Fragen 26.03.2015
melnibone 26.03.2015
dukatenjunge 26.03.2015
Hornblower 26.03.2015
Heribert Wortberg genannt 26.03.2015
DDM_Reaper20 26.03.2015
sasala 26.03.2015
Lookout 26.03.2015
stillo 26.03.2015
paulkramer 26.03.2015
happy2010 26.03.2015
Iuris 26.03.2015
götterbote2012 26.03.2015
kv21061929 26.03.2015
Spiegelkritikus 26.03.2015
Peter Werner 26.03.2015
Morrison 26.03.2015
Justitia 26.03.2015
MichaelundNilma 26.03.2015
melnibone 26.03.2015
Hans Bergma 26.03.2015
Ursus40 26.03.2015
kumiori 26.03.2015
giordano_filippo_bruno 26.03.2015
InfiniteSpace 26.03.2015
pantea 26.03.2015
graf.koks 26.03.2015
kernbohrer 26.03.2015
Fassmann 26.03.2015
MarkusW77 26.03.2015
dschmi87 26.03.2015
eonyx81 26.03.2015
happy2010 26.03.2015
Philsten 26.03.2015
Toe Jam 26.03.2015
KJB 26.03.2015
paulkramer 26.03.2015
pallmall78 26.03.2015
eonyx81 26.03.2015
Robert_Rostock 26.03.2015
pygmy-twylyte 26.03.2015
graf.koks 26.03.2015
KlausStorz 26.03.2015
woistmeinspiegel 26.03.2015
levy_izhak 26.03.2015
kilroy-was-here 26.03.2015
happy2010 26.03.2015
kleinerbuerger 26.03.2015
gerd.lt 26.03.2015
w.niedermeier 26.03.2015
hemtech 26.03.2015
horstu 26.03.2015
Morrison 26.03.2015
Nutzer123 26.03.2015
ilmoran 26.03.2015
Tikal69 26.03.2015
InfiniteSpace 26.03.2015
paulkramer 26.03.2015
rentonsolar 26.03.2015
sackhuepfen 26.03.2015
chris11114 26.03.2015
eonyx81 26.03.2015
GleichgültigGleichgütig 26.03.2015
Marianne Rosenberg 26.03.2015
tom-pex 26.03.2015
eonyx81 26.03.2015
eonyx81 26.03.2015
eonyx81 26.03.2015
Artgenosse 26.03.2015
ANDIEFUZZICH 26.03.2015
fontane 27.03.2015
jansabin 27.03.2015
Jugendlicher 27.03.2015
unimog_andi 27.03.2015
iklasen 27.03.2015
thedoctor46 27.03.2015
rolli 27.03.2015
Marianne Rosenberg 27.03.2015
Marianne Rosenberg 27.03.2015
InfiniteSpace 27.03.2015
Beat Adler 27.03.2015
InfiniteSpace 27.03.2015
happy2010 27.03.2015
kranewasser57 27.03.2015
Justitia 27.03.2015
kranewasser57 27.03.2015
Beat Adler 27.03.2015
Beat Adler 27.03.2015
TheBear 27.03.2015
albert schulz 27.03.2015
Partieller Augentinnitus 27.03.2015
sauberfrau 27.03.2015
kalli0412 27.03.2015
happy2010 28.03.2015
Pocillator 28.03.2015
Pocillator 28.03.2015
Pocillator 28.03.2015
Spiegelkritikus 28.03.2015
happy2010 28.03.2015
happy2010 28.03.2015
Schwarzer Luxemburg 28.03.2015
Beat Adler 28.03.2015
dochnichtentmündigt 28.03.2015
ANDIEFUZZICH 28.03.2015
ANDIEFUZZICH 28.03.2015
Beat Adler 29.03.2015
Beat Adler 29.03.2015
InfiniteSpace2 29.03.2015
Sandra A. 30.03.2015
Fassmann 31.03.2015
Partieller Augentinnitus 31.03.2015
albgardis 31.03.2015
ANDIEFUZZICH 31.03.2015
Artgenosse 03.04.2015
Beat Adler 04.04.2015
taglöhner 04.04.2015
drool 23.04.2015
Beat Adler 23.04.2015
Pommesdieb 29.04.2015
Partieller Augentinnitus 04.05.2015
strauch 05.05.2015
Partieller Augentinnitus 11.05.2015
Partieller Augentinnitus 21.05.2015
Partieller Augentinnitus 29.05.2015
peter_ludwig 03.06.2015
avada~kedavra 03.06.2015
Beat Adler 18.06.2015
janus3333 28.08.2015
Partieller Augentinnitus 31.10.2015
Partieller Augentinnitus 07.01.2016
Partieller Augentinnitus 07.01.2016
Partieller Augentinnitus 08.03.2016
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© DER SPIEGEL 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Was hier passiert
  • Reden Sie mit uns über den SPIEGEL und SPIEGEL ONLINE. Hier im SPIEGELblog stellen wir uns der Diskussion, geben Einblicke in die Arbeit der SPIEGEL- und SPIEGEL-ONLINE-Redaktion und führen Debatten weiter, die der SPIEGEL ausgelöst hat.

    Wir freuen uns, wenn Sie unter Ihrem richtigen Namen kommentieren, und möchten Sie bitten, sachlich und beim Thema zu bleiben. Bitte haben Sie etwas Geduld, falls Ihr Kommentar - insbesondere nachts - nicht sofort erscheint.

    Themen-Anregungen, Kritik und Hinweise gerne an: spiegelblog@spiegel.de

Redakteure von SPIEGEL, SPIEGEL ONLINE und SPIEGEL TV auf Twitter

SPIEGEL Investigativ