Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

SPIEGELblog

In eigener Sache Warum sich "Bild" über eine SPIEGEL-Enthüllung aufregt

SPIEGEL-Ausriss: Der US-Geheimdienst bereitet sich auf den digitalen Krieg vor Zur Großansicht
DER SPIEGEL; Foto: TREVOR PAGLEN/DPA

SPIEGEL-Ausriss: Der US-Geheimdienst bereitet sich auf den digitalen Krieg vor

"Bild" kritisiert heute den SPIEGEL, ziemlich groß auf Seite zwei, unter der Überschrift: "Nachrichtenmagazin 'Der SPIEGEL' - Zweifel an Unabhängigkeit der NSA-Autoren".

Die Kollegen von "Bild" meinen nicht wirklich die NSA-Autoren, wie sie es geschrieben haben, sondern Mitarbeiter des SPIEGEL, die über die NSA berichten.

Anlass ist der Artikel "Kontrollierte Eskalation" in der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL. Dort geht es darum, wie sich die NSA auf digitale Kriege vorbereitet - eine Enthüllungsgeschichte, die in den letzten Tagen von Medien weltweit zitiert wurde. "Bild" aber gefällt die Autorenzeile unter der Geschichte nicht. Denn sie enthält neun Namen, von denen nur drei im Impressum des SPIEGEL stehen.

Neben diesen dreien stehen da die Namen der Computerexperten Jacob Appelbaum, Claudio Guarnieri, Aaron Gibson, Andy Müller-Maguhn und Leif Ryge sowie jener der Dokumentarfilmerin Laura Poitras. Poitras' Snowden-Film "Citizenfour" wurde gerade für einen Oscar nominiert.

All diese Mitarbeiter sind kompetente Leute, und gerade bei einem komplizierten Thema wie den internen NSA-Dokumenten zur elektronischen Überwachung im Internet ist der Sachverstand von Experten wichtig. Die Kollegen von "Bild" aber stören sich daran, dass Appelbaum ein Internetexperte ist, der sogar ein Buch geschrieben habe - so etwas kann wirklich nur "Bild" verwirren.

Wir halten es für selbstverständlich und fair, Mitarbeiter wie Appelbaum offen zu nennen. Und vor allem schafft es für den Leser Transparenz (ganz anders übrigens als bei "Bild", dort wird der Autor des Artikels über den SPIEGEL nicht genannt). Unsere Mitarbeiter sind zudem keine Unbekannten; wir haben sie teilweise schon im Heft porträtiert. Appelbaum und Poitras haben zusammen mit einem SPIEGEL-Team vergangenes Jahr den Henri-Nannen-Preis für investigative Recherche gewonnen. Und natürlich haben die SPIEGEL-Redakteure den Artikel geschrieben, haben SPIEGEL-Dokumentare wie immer jedes Detail überprüft.

"Bild" kann uns denn auch keine Fehler vorhalten, sondern kritisiert, dass Appelbaum und Gibson für das Tor-Projekt zum abhörsicheren Datenverkehr im Internet arbeiten. Genau das haben wir bereits in unserer Ausgabe vom 29. Dezember 2014 geschrieben, in einem Artikel, in dem es um die NSA und Tor ging.

Und dann wirft "Bild" dem SPIEGEL noch vor, dass der SPIEGEL-Mitarbeiter Müller-Maguhn ein "einstiger Frontmann des CCC (Chaos Computer Clubs)" sei. Das ist richtig und natürlich ebenfalls kein Geheimnis. Wann ist ein Vorleben verwerflich? Die heutigen Sprecher des Clubs, Frank Rieger und Constanze Kurz, schreiben beispielsweise regelmäßig in der "FAS" und der "FAZ". Aber es ist ja nicht das erste Mal, dass "Bild" die NSA-Enthüllungen des SPIEGEL attackiert. Zuletzt versuchte Bild.de sogar, Snowden und seinen Enthüllungen eine Mitschuld an den Pariser Anschlägen zuzuschreiben.

Ein Faktenfehler ist dem oder den anonymen "Bild"-Kollegen zudem unterlaufen. Im Blatt steht: "Zur Verfügung gestellt wurden die meisten Snowden-Dokumente dem SPIEGEL von US-Journalist Glenn Greenwald" - was falsch ist.

50 Leserkommentare Diskutieren Sie mit!
SvenMeyer 20.01.2015
esprit2104 20.01.2015
discprojekt 20.01.2015
Oberleerer 20.01.2015
querdenker13 20.01.2015
rilepho 20.01.2015
spon_2702564 20.01.2015
chagall1985 20.01.2015
mystyhax 20.01.2015
überholspur 20.01.2015
auf_dem_Holzweg? 20.01.2015
der_durden 20.01.2015
Dark Agenda 20.01.2015
hausierer 20.01.2015
Claudia_D 20.01.2015
Thomas Kossatz 20.01.2015
Faserati 20.01.2015
mantrid 20.01.2015
franxinatra 20.01.2015
schocolongne 20.01.2015
nesmo 20.01.2015
polltroll 20.01.2015
Iggy Rock 20.01.2015
mike75074mike 20.01.2015
Olaf 20.01.2015
wasnulos 20.01.2015
MarkusW77 20.01.2015
Tante_Frieda 20.01.2015
nym3 20.01.2015
qalpha 20.01.2015
kalif1978 20.01.2015
hartmutdillgens 20.01.2015
moritz1989 20.01.2015
chuwie 20.01.2015
Untertainer 20.01.2015
Untertainer 20.01.2015
Untertainer 20.01.2015
jasuly 20.01.2015
peterohnet 20.01.2015
ulli7 20.01.2015
spon-facebook-587968914 20.01.2015
karl.kunze76 20.01.2015
Ostwestfale 21.01.2015
vish 21.01.2015
Lulluh 21.01.2015
franzschwanz 21.01.2015
aufklarer 21.01.2015
StFreitag 21.01.2015
ManuelBerlin 21.01.2015
gellegelle 21.01.2015

© DER SPIEGEL 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



SPIEGEL Investigativ
Was hier passiert
  • Reden Sie mit uns über den SPIEGEL und SPIEGEL ONLINE. Hier im SPIEGELblog stellen wir uns der Diskussion, geben Einblicke in die Arbeit der SPIEGEL- und SPIEGEL-ONLINE-Redaktion und führen Debatten weiter, die der SPIEGEL ausgelöst hat.

    Wir freuen uns, wenn Sie unter Ihrem richtigen Namen kommentieren, und möchten Sie bitten, sachlich und beim Thema zu bleiben. Bitte haben Sie etwas Geduld, falls Ihr Kommentar - insbesondere nachts - nicht sofort erscheint.

    Themen-Anregungen, Kritik und Hinweise gerne an: spiegelblog@spiegel.de


Redakteure von SPIEGEL, SPIEGEL ONLINE und SPIEGEL TV auf Twitter

Folgen Sie dem SPIEGEL