Inhaltsverzeichnis
HAUSMITTEILUNG
Hausmitteilung
Kapitel I
Der Maler Lucas Cranach prägte das Bild der Zeit
Zurück in die Zukunft: Geplant war die Reformation nicht. Warum wurde sie dennoch ein Erfolg?
Aufstieg aus der Düsternis: Martin Luther gilt als selbstbewusster Kirchenrebell. Doch anfangs war er folgsam und ängstlich
Dokument: Ein Ablassbrief löste Luthers Protest gegen den Klerus aus
Zurück zum wahren Glauben: Um 1500 waren die Menschen so fromm wie selten zuvor. Doch viele hofften auf eine Erneuerung der Kirche
Wie es wirklich war: Nagelte Luther seine Thesen an eine Kirchentür?
Schachzüge der Macht: Kaiser Karl V. wurde zum wichtigsten Gegenspieler der Reformation. Doch er unterschätzte die Bewegung lange
Vor Kaiser und Reich: Auf dem Reichstag von Worms kämpften alle Parteien um ihre Interessen im Fall Luther. Eine Rekonstruktion
Meisterhafter Taktiker: Der sächsische Kurfürst Friedrich der Weise unterstützte die Reformatoren
„Aus großen Ängsten geholfen“: Die Theologin Margot Käßmann und der Historiker Heinz Schilling im Gespräch über das epochale Ereignis
Kurz und Knapp: Die Kernpunkte des reformatorischen Glaubens
Kapitel III
Soldat des Papstes: Der Jesuit Petrus Canisius war der wichtigste Kopf der Gegenreformation im Reich
„Alles dreht sich um die Macht“: Warum reagierte Rom so verhalten? Interview mit dem Historiker Michael Matheus
Das Schwert der Obrigkeit: Die Reichsfürsten nutzten die Reformation politisch aus
PORTRÄT: Landgraf Philipp von Hessen und die Bigamie
Spitze der Bewegung: Calvin, Zwingli und andere wichtige Reformatoren
„Sie sind unsere Feinde“...: Der Kirchenhistoriker Thomas Kaufmann erklärt Luthers „Judenschriften“
Nahaufnahme: Der Augsburger Religionsfrieden von 1555
Nach dem Blutbad: Schweden war das erste evangelische Königreich
„Bös teutsch, bös evangelisch“: Am Niederrhein wagten mutige Herzöge einen eigenen konfessionellen Weg
Krieg um die Wahrheit: Die Historikerin Luise Schorn-Schütte über die Folgen der Reformation
Buchempfehlungen: Tipps zum Weiterlesen
SPIEGEL GESCHICHTE 6/2015
Titelbild
Abo-Angebote

SPIEGEL GESCHICHTE lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.