01.04.1996

SIND ALLE KÜHE LILA?

Die Grünen in Bayern wollen Kinder per Gesetz vor dem übermächtigen Einfluß des Werbefernsehens bewahren. Die Notwendigkeit einer solchen Initiative erschloß sich der Landtagsfraktion, nachdem ihr medienpolitischer Sprecher Raimund Kamm über beängstigende Erfahrungen von Lehrern berichtet hatte: Ein Drittel der Kinder einer Grundschulklasse benutzen die Farbe Lila, wenn sie eine Kuh malen wollten. Die Grünen setzen sich nun dafür ein, daß TV-Werbung vor und nach allen Kindersendungen verboten wird.

SPIEGEL SPECIAL 4/1996
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


SPIEGEL SPECIAL 4/1996
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

  • Brexit-Abstimmung verschoben: Das sagen die Londoner
  • China: Kakerlakenzucht als Wirtschaftsfaktor
  • Vergängliches Naturschauspiel: Die seltsamen Eisblumen von Tennessee
  • Neu Delhi: Affenplage im Regierungsviertel