22.08.2017

Mythos

Mythos 1

Wir nutzen nur zehn Prozent unseres Gehirns.

Nach dieser Annahme wären Menschen umso klüger, je mehr sie ihr gesamtes Hirn ausnutzten. Falsch! Dieser Mythos rührt möglicherweise aus der Fehlinterpretation von Scans mit Magnetresonanztomografie her, bei denen nur Teile des Hirns farbenfroh aufleuchten. Das liegt daran, dass die Aktivität im gesamten Hirn künstlich auf null gesetzt wird, damit nur die besonders aktiven Areale aufscheinen. In Wirklichkeit nutzt das Hirn alle Areale, wenn auch für unterschiedliche Funktionen in unterschiedlichem Maße. Selbst im Schlaf ruhen unsere grauen Zellen nicht.

Mythos 2

Es gibt verschiedene Lerntypen.

Seit Jahrzehnten hält sich die These des deutschen Forschers Frederic Vester, Menschen unterschieden sich in ihrem "Lerntyp": Je nach Veranlagung nähmen wir am besten über einen Sinneskanal Informationen auf – der visuelle Typ über die Augen, der auditive über die Ohren, der kinästhetische über Bewegung und Berührung. Für diese Annahme gibt es bis heute keine Belege. Weder konnte gezeigt werden, dass eine Person grundsätzlich besser über einen Sinneskanal lernt als über einen anderen, noch, dass ihr Lernerfolg höher wäre, wenn der Unterricht ihrem angenommenen Lerntyp entspricht. Am besten lernen wir, wenn alle Sinneskanäle angesprochen werden.

Mythos 3

Die meisten Menschen sind entweder sprachlich oder mathematisch begabt.

Menschen unterscheiden sich insbesondere in ihrer allgemeinen kognitiven Leistungsfähigkeit. Sie ist eine Ressource, die zugleich für sprachliche wie für mathematische Problemstellungen relevant ist. Deshalb ist es wichtig, Kinder in allen Bereichen zu fördern. Nur weil sie mehr Interesse an Mathematik oder eben an Sprachen zeigen, folgt daraus nicht, dass sie in einem der Gebiete mehr Begabung haben. Sogenannte "Inselbegabte", Menschen, die etwa eine phänomenale mathematische Auffassungsgabe haben, aber wenig Sprachgefühl zeigen, sind die Ausnahme, nicht die Regel.

Mythos 4

Lernerfolg hängt davon ab, welche Hirnhälfte dominiert.

Begabungsunterschiede, meinen viele fälschlicherweise, gingen auf Unterschiede in der Dominanz einer der Hirnhälften zurück. Dahinter verbirgt sich die ebenfalls unrichtige Annahme, die linke Hemisphäre sei für das analytische Denken und die rechte für Kreativität zuständig. Im Angebot sind sogar Koordinationsübungen, um dem angenommenen Ungleichgewicht entgegenzuwirken, damit beide Hirnhälften beim Lernen ganzheitlich miteinander kooperieren. Die gute Nachricht: Das tun die beiden sowieso. Lernen erfolgt normalerweise immer in beiden Hirnhälften. Begabungsunterschiede lassen sich nicht auf die unterschiedliche Ausprägung oder Nutzung der Hemisphären im Kopf reduzieren.

SPIEGEL WISSEN 4/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


SPIEGEL WISSEN 4/2017
Titelbild
Abo-Angebote

SPIEGEL WISSEN lesen oder verschenken und Vorteile sichern!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Video 00:59

Duisburg Wohnblock "Weißer Riese" gesprengt

  • Video "Deutsche Muslime nach Christchurch: Wie groß ist die Angst nach den Anschlägen?" Video 04:27
    Deutsche Muslime nach Christchurch: Wie groß ist die Angst nach den Anschlägen?
  • Video "Webvideos der Woche: ...und dann bricht der Hang weg" Video 02:54
    Webvideos der Woche: ...und dann bricht der Hang weg
  • Video "Vor Norwegens Küste: Kreuzfahrtschiff mit 1300 Passagieren wird evakuiert" Video 00:30
    Vor Norwegens Küste: Kreuzfahrtschiff mit 1300 Passagieren wird evakuiert
  • Video "London: Zehntausende demonstrieren gegen Brexit" Video 01:57
    London: Zehntausende demonstrieren gegen Brexit
  • Video "Unterwasserrestaurant: Mahlzeit mit Fisch-Blick" Video 01:31
    Unterwasserrestaurant: Mahlzeit mit Fisch-Blick
  • Video "Filmstarts: Scheiß auf die Avengers, wir sind die Goldfische!" Video 08:24
    Filmstarts: "Scheiß auf die Avengers, wir sind die Goldfische!"
  • Video "US-Demokrat zum Mueller-Report: Amerikaner haben ein Recht auf die Wahrheit" Video 01:25
    US-Demokrat zum Mueller-Report: "Amerikaner haben ein Recht auf die Wahrheit"
  • Video "Morddrohungen gegen britische Abgeordnete: Verräter müssen geköpft werden" Video 02:52
    Morddrohungen gegen britische Abgeordnete: "Verräter müssen geköpft werden"
  • Video "Gelächter bei Tusk-Rede zu Brexit: In der Hölle gibt es viel Platz" Video 01:22
    Gelächter bei Tusk-Rede zu Brexit: "In der Hölle gibt es viel Platz"
  • Video "Fußball-Star Goretzka zum Rassismus-Vorfall: Mit viel Mut dagegen vorgehen" Video 01:00
    Fußball-Star Goretzka zum Rassismus-Vorfall: "Mit viel Mut dagegen vorgehen"
  • Video "Unglück in Kirgisien: Deutscher Tourist filmt Hubschrauberabsturz an Bord" Video 02:13
    Unglück in Kirgisien: Deutscher Tourist filmt Hubschrauberabsturz an Bord
  • Video "Mays Auftritt beim EU-Gipfel: Es kam zu tragikomischen Szenen" Video 02:41
    Mays Auftritt beim EU-Gipfel: "Es kam zu tragikomischen Szenen"
  • Video "Wolkenformation: Ein Mädchen am Horizont" Video 00:34
    Wolkenformation: Ein Mädchen am Horizont
  • Video "Rassistische Beleidigungen bei Länderspiel: Zuschauer postet emotionalen Appell" Video 02:20
    Rassistische Beleidigungen bei Länderspiel: Zuschauer postet emotionalen Appell
  • Video "Kurioser Torjubel: Torschütze stellt Anzeigetafel selbst um" Video 01:01
    Kurioser Torjubel: Torschütze stellt Anzeigetafel selbst um
  • Video "Duisburg: Wohnblock Weißer Riese gesprengt" Video 00:59
    Duisburg: Wohnblock "Weißer Riese" gesprengt