18.04.2005

Architektur / Lesen mit AusblickDie Bücher-Burg

Es könnte das Modell des ersten Mars-Hotels sein. Oder ein modernes Museum. Doch die Bücher-Burg von Cottbus birgt hinter der gläsernen Fassade die neue Bibliothek der Brandenburgischen Technischen Universität. Das 32 Meter hohe Gebäude, 29 Millionen Euro teuer, verfügt über elf Stockwerke, die auf 7630 Quadratmeter Nutzfläche Platz für 900 000 Bücher und 700 Lese- und Arbeitsplätze bieten. Die großen Fensterfronten, die mit einem Muster aus Phantasie-Schriftzeichen bedruckt sind, gewähren freien Blick auf die Landschaft Brandenburgs. Das Basler Büro Herzog & de Meuron hat den spektakulären Bau entworfen - und statt eines Büchergefängnisses einen Wissensfreiraum geschaffen.
02 / 05 // Großbild

UniSPIEGEL 2/2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.