07.04.2012

BND / KarriereSpione gesucht

BND / Karriere
Deutschland vergibt wieder Lizenzen zum Schnüffeln: Der Bundesnachrichtendienst sucht für den dualen Studiengang Technische Informatik und Kommunikationstechnik fünf Kandidaten, die gern tüfteln, tarnen und tricksen. Der Auslandsgeheimdienst zahlt Bafög-Höchstsatz. Erfolgreiche Studis bekommen keinen Schlapphut, sondern einen Bachelor of Engineering. Das Interesse an dem 2008 eingeführten Studiengang war bisher immer groß: Zuletzt haben sich 120 Interessenten auf die fünf Plätze beworben. Gelehrt wird in Pullach und an der Universität der Bundeswehr in München-Neubiberg. Das Studium mit Praxisphasen ist in Trimestern organisiert, beginnt im September 2013 und dauert drei Jahre. Voraussetzungen sind Fachhochschulreife oder Abitur, Vorlieben für Mathe und Physik sowie ein technisches Vorpraktikum. Die Bewerber verpflichten sich, fünf Jahre für Deutschland zu spionieren. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2012.

UniSPIEGEL 2/2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG.

Dieser Artikel ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Sie dürfen diesen Artikel jedoch gerne verlinken.
Unter http://www.spiegelgruppe-nachdrucke.de können Sie einzelne Artikel für Nachdruck bzw. digitale Publikation lizenzieren.


UniSPIEGEL 2/2012
Titelbild
Abo-Angebote

Sichern Sie sich weitere SPIEGEL-Titel im Abo zum Vorteilspreis!

Jetzt Abo sichern
Ältere SPIEGEL-Ausgaben

Kostenloses Archiv:
Stöbern Sie im kompletten SPIEGEL-Archiv seit
1947 – bis auf die vergangenen zwölf Monate kostenlos für Sie.

Wollen Sie ältere SPIEGEL-Ausgaben bestellen?
Hier erhalten Sie Ausgaben, die älter als drei Jahre sind.

Video 01:20

Video zeigt Schiffsunglück Fähre rammt Kaimauer auf Gran Canaria

  • Video "Video zeigt Schiffsunglück: Fähre rammt Kaimauer auf Gran Canaria" Video 01:20
    Video zeigt Schiffsunglück: Fähre rammt Kaimauer auf Gran Canaria
  • Video "Amateurvideo zeigt Angriff: Fallschirmbomben gegen syrischen Ort" Video 00:45
    Amateurvideo zeigt Angriff: Fallschirmbomben gegen syrischen Ort
  • Video "Webvideos der Woche: Mitschleifer, Umkipper, Querparker" Video 03:05
    Webvideos der Woche: Mitschleifer, Umkipper, Querparker
  • Video "Videoanalyse zur Wahl in Frankreich: Wie knapp wird es nach dem jüngsten Anschlag?" Video 03:22
    Videoanalyse zur Wahl in Frankreich: Wie knapp wird es nach dem jüngsten Anschlag?
  • Video "Proteste gegen Parteitag in Köln: Spießrutenlauf für AfD-Delegierte" Video 02:36
    Proteste gegen Parteitag in Köln: Spießrutenlauf für AfD-Delegierte
  • Video "US-Amateurvideo: Truck schleift PKW meilenweit mit" Video 01:36
    US-Amateurvideo: Truck schleift PKW meilenweit mit
  • Video "Videoanalyse zum AfD-Parteitag: Die schwerste Niederlage für Frauke Petry" Video 02:41
    Videoanalyse zum AfD-Parteitag: "Die schwerste Niederlage für Frauke Petry"
  • Video "Aeromobil: Das fliegende Auto" Video 00:52
    Aeromobil: Das fliegende Auto
  • Video "Blauwale beim Fressen gefilmt: Manchmal hat der Krillschwarm Glück" Video 00:44
    Blauwale beim Fressen gefilmt: Manchmal hat der Krillschwarm Glück
  • Video "Videoanalyse zur Wahl in Frankreich: Wie knapp wird es nach dem jüngsten Anschlag?" Video 03:22
    Videoanalyse zur Wahl in Frankreich: Wie knapp wird es nach dem jüngsten Anschlag?
  • Video "Kipp-Laster: Hochfahren kommt vor dem Fall" Video 00:34
    Kipp-Laster: Hochfahren kommt vor dem Fall
  • Video "Militärübung Max Thunder: USA und Südkorea proben Szenarien gegen Nordkorea" Video 01:41
    Militärübung "Max Thunder": USA und Südkorea proben Szenarien gegen Nordkorea
  • Video "Vorwurf sexuelle Belästigung: Fox-News-Star Bill O'Reilly gefeuert" Video 01:08
    Vorwurf sexuelle Belästigung: Fox-News-Star Bill O'Reilly gefeuert
  • Video "Info-Panne im Pentagon: Wie sich der US-Flugzeugträger verfuhr" Video 02:17
    Info-Panne im Pentagon: Wie sich der US-Flugzeugträger "verfuhr"
  • Video "Rummenigge in Rage: Wir wurden beschissen" Video 03:15
    Rummenigge in Rage: "Wir wurden beschissen"