AUS DEM SPIEGEL
Ausgabe 44/2003

Kölner König-Fahd-Akademie vor dem Aus


Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) unterstützt "deutlich und tatkräftig" den harten Kurs der Kölner Bezirksregierung gegen die König-Fahd-Akademie in Bonn, die nach Überzeugung von Sicherheitskreisen zum Anziehungspunkt für gewaltbereite Islamisten geworden ist (SPIEGEL 42/2003). Der Kölner Regierungspräsident Jürgen Roters will in der kommenden Woche über die Schließung der saudischen Schule entscheiden. Nach Stand der Ermittlungen werden die knapp 500 Schüler wohl auf andere Unterrichtsstätten im Bonner Stadtgebiet verteilt, ein Beratungsdienst für die Betroffenen wird gerade organisiert. Nach Bundeskanzler Gerhard Schröder hatte auch Ulrich Kersten, Chef des Bundeskriminalamts, bei Gesprächen mit Regierungsvertretern in Riad das Problem mit der Schule angesprochen. Die Saudis sind danach offenbar geneigt, die Schließung mitzutragen.



© DER SPIEGEL 44/2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.