AUS DEM SPIEGEL
Ausgabe 21/2008

Linke Wähler zweifeln an der eigenen Partei


Die Partei Die Linke hat vor ihrem ersten Parteitag am kommenden Wochenende in Cottbus mit Zweifeln in der eigenen Wählerschaft zu kämpfen. Laut einer parteiinternen Studie, die der Bundestagsfraktion jüngst hinter verschlossenen Türen präsentiert wurde, bescheinigen die Wähler der Linken wenig Wirtschaftskompetenz, und sie zweifeln an den außenpolitischen Konzepten. Selbst das zentrale Thema "soziale Gerechtigkeit" verbinden die meisten linken Wähler immer noch stärker mit der SPD. Laut der Analyse hat die Linke bundesweit zurzeit ein Wählerpotential von rund 16 Prozent, das heiße allerdings nicht viel, die anderen Oppositionsparteien Grüne und FDP kämen in ähnlichen Untersuchungen auf 30 Prozent.



© DER SPIEGEL 21/2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.