AUS DEM SPIEGEL
Ausgabe 34/2010

DIHK erwartet für dieses Jahr ein Wachstum von 3,4 Prozent

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) erwartet für dieses Jahr ein Wirtschaftswachstum von 3,4 Prozent. Damit korrigiert der Verband seine bisherige Prognose von 2,3 Prozent merklich nach oben. Ursache für die verbesserten Aussichten ist demnach nicht allein der an haltende Exporterfolg der deutschen Wirtschaft. "Der Aufschwung gewinnt an Breite", sagt DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben. Die Unternehmen investierten branchenübergreifend wieder mehr. "Sogar der Konsum zieht wegen der erfreulichen Arbeitsmarktentwicklung langsam an." Das rasante Wachstumstempo des zweiten Quartals dürfte dennoch nicht zu halten sein. Von April bis Juni legte die deutsche Wirtschaft um 2,2 Prozent gegenüber dem ersten Vierteljahr zu. Im Frühling 2010 seien besonders viele Bauprojekte abgearbeitet worden, die im Winter noch Schnee und Eis zum Opfer gefallen waren, merkt der DIHK an.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit

© DER SPIEGEL 34/2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite