BKA-Präsident Jörg Zierke soll wegen andauernden NSU-Ermittlungen länger im Amt bleiben

Wegen der umfangreichen Ermittlungen gegen Neonazi-Terroristen hat Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) die Amtszeit von BKA-Chef Jörg Ziercke verlängert. Ursprünglich sollte der Sozialdemokrat Ziercke im August in den Ruhestand gehen, nun wird er bis Ende Dezember im Amt bleiben. In der Zwischenzeit will Friedrich einen Nachfolger suchen. Mit der Verlängerung soll sichergestellt werden, dass das Bundeskriminalamt nicht mitten in den komplexen Ermittlungen rund um die Zwickauer Neonazi-Zelle durch einen Führungswechsel verunsichert wird.

© DER SPIEGEL 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken
  • Nutzungsrechte Feedback