Bahn: Neue Züge werden noch teurer


Das Vorhaben der Bahn, für ihre künftige Fernverkehrsgeneration längere und besser ausgestattete Züge zu bestellen, wird wohl deutlich teurer als bislang bekannt. Laut Bahn soll sich das Auftragsvolumen für die 220 sogenannten ICx-Züge nur um 600 Millionen Euro erhöhen. "Für diesen Betrag sind die Nachforderungen allerdings nicht zu haben", sagt ein Insider, "die Mehrkosten werden viel höher liegen." Wegen des Booms im Fernverkehr hatte die Bahn in der vergangenen Woche angekündigt, dass die künftigen Züge unter anderem mit bis zu zwölf statt wie ursprünglich geplant mit maximal zehn Waggons fahren sollen. Somit gibt es Platz für gut 100 Fahrgäste mehr pro Zug. Allerdings wird sich die Auslieferung um ein Jahr auf Ende 2017 verzögern. Bei der ICx- Bestellung handelt es sich um den bislang größten Auftrag des Staatskonzerns. Ursprünglich wurde das Volumen mit sechs Milliarden Euro veranschlagt.



© DER SPIEGEL 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.