BMW-Chef Krüger lässt Maschinenbauer zu Software-Experten umschulen


BMW-Vorstandschef Harald Krüger bereitet den Autohersteller BMW auf die Folgen des technologischen Wandels vor. "Es werden Arbeitsplätze verschwinden, aber durch den Wandel werden auch neue Jobs hinzukommen, die mehr mit Software zu tun haben als mit Hardware", sagte Krüger im Gespräch mit dem Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL. Seinen Maschinenbauingenieuren ermögliche BMW deshalb Aufbaustudiengänge, um IT-Kompetenzen zu erwerben. Krüger reagiert damit auf die Entwicklung der Autobranche in Richtung Elektromobilität, digitale Vernetzung und autonomes Fahren. Diese Entwicklung, prognostiziert der BMW-Chef, werde die ganze Autoindustrie vor Herausforderungen stellen: "Wer keine nachhaltige und digital vernetzte Mobilität anbieten kann, wird sich schwer tun, die Transformation zu überleben."



© DER SPIEGEL 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.