Crowdfunding in Deutschland noch wenig verbreitet


Deutsche Unternehmen, die von vielen Kleinanlegern Kapital akquirieren wollen, haben es deutlich schwerer als viele ihrer europäischen Konkurrenten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der britischen Universität Cambridge, die erstmals europaweite Marktzahlen für die Crowdfunding-Branche vorlegt. Schwarmfinanzierung bedeutet, dass sich eine Vielzahl von Personen mit Geldanlagen oder Spenden an Firmen oder Projekten beteiligen. Deutschland hinke im europäischen Vergleich hier hinterher, so die Forscher. Zwar hat sich die Summe, die in Deutschland auf diesem Wege für Unternehmensideen oder kulturelle Projekte zusammenkam, zwischen 2012 und 2014 fast verfünffacht; allein im vergangenen Jahr waren es rund 140 Millionen Euro. Im Ver einigten Königreich hingegen wuchs die Branche noch stärker. Dort sammelten Crowd funding-Plattformen 2014 mehr als zwei Milliarden Euro ein.



© DER SPIEGEL 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.