Daimler-Aufsichtsrat will Zetsche-Vertrag um fünf Jahre verlängern

Der Aufsichtsrat von Daimler gibt Konzernchef Dieter Zetsche eine zweite Chance. Auf ihrer Sitzung am 6. Februar wollen die Kontrolleure den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden, der zum 31. Dezember 2013 ausläuft, nicht wie bislang spekuliert um drei Jahre, sondern gleich um fünf Jahre verlängern. Der Automanager hat damit bis Ende 2018 Zeit, den Vorsprung der Konkurrenten BMW und Audi aufzuholen. Beide verkaufen mehr Autos und erwirtschaften eine höhere Rendite als Mercedes-Benz. Im Jahr 2012 hat sich der Abstand zu Mercedes sogar noch erhöht. "Das ist für uns nicht akzeptabel", sagt Zetsche. Im Kontrollgremium wird seine Arbeit durchaus kritisch beurteilt. Zetsche habe den chinesischen Markt vernachlässigt, und bei Mercedes gebe es Lücken in der Modellpalette, sagen Aufsichtsräte. Die Kontrolleure trauen Zetsche aber zu, Mercedes- Benz wieder an die Konkurrenten heranzuführen.

DER SPIEGEL

Was steht im neuen SPIEGEL? Bestellen Sie den SPIEGEL-Brief - den kostenlosen Newsletter der Redaktion.

(Mobilnutzer klicken bitte hier. )

Immer sonntags ab 8 Uhr finden Sie hier die neue digitale SPIEGEL-Ausgabe .

Hier geht es zur Mobilausgabe sowie den SPIEGEL-Apps für iPhone , Android und Windows Phone.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback