Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Gabriel verhinderte Panzerlieferung nach Saudi-Arabien

Die Bundesregierung hat unlängst eine Lieferung von über 200 Panzern vom Typ "Leopard 2" nach Saudi-Arabien verhindert. Das Kriegsgerät sollte von Spanien an den Golf exportiert werden. Die spanische Firma Santa Bárbara Sistemas kann die deutschen Panzer in Lizenz bauen. Doch die Regierung in Madrid hat Saudi-Arabien inzwischen eine informelle Absage des Geschäfts zukommen lassen. Man werde sich nicht weiter um ein Zustandekommen bemühen, da Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel dem Export dieser Panzer nicht zustimme, heißt es aus diplomatischen Kreisen. Das saudische Königshaus hatte 2010 in Madrid angefragt, ob eine Lieferung für die saudischen Streitkräfte in Form eines Regierungsgeschäfts möglich sei. Spanien hätte dafür Lizenzrechte und Komponenten in Deutschland erwerben müssen. Der SPIEGEL hatte die Pläne später aufgedeckt und damit eine heftige Diskussion über die Rüstungsexportpolitik der Bundesregierung ausgelöst.

Diesen Artikel...

© DER SPIEGEL 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH