Helmut Berger über Dschungelcamp-Kandidaten: "Die sind alle nicht normal"

Der Schauspieler Helmut Berger, 68, hat vor seinem geplanten Einsatz im RTL-Dschungelcamp bereits eine klare Meinung zu seinen Mitkandidaten: "Die sind alle nicht normal. Außer mir. Ich bin der Einzige, der die Realität sieht", so Berger im Hamburger Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL. "Ich habe die Welt gesehen, ich war in Kenia auf Safari, kenne São Paulo in- und auswendig." Im Urwald wolle er erst mal die Regeln ändern und sich weigern, Kakerlaken zu essen. "Die sollen mich mal kennenlernen." Im Januar soll der einstige Weltstar gemeinsam mit anderen Kandidaten wie dem Kaufhauserpresser Arno Funke und der Mutter von Daniela Katzenberger für RTL im australischen Urwald campieren. Nicht nur mit seinen künftigen Leidensgenossen, sondern auch mit einem Kollegen aus alten Zeiten geht Berger im SPIEGEL ins Gericht: "Schaut euch mal den Alain Delon an! Der sieht doch aus wie die Hexen von Eastwick!" Mit seinem eigenen Aussehen sei er hingegen zufrieden, so Berger.

DER SPIEGEL

Was steht im neuen SPIEGEL? Bestellen Sie den SPIEGEL-Brief - den kostenlosen Newsletter der Redaktion.

(Mobilnutzer klicken bitte hier. )

Immer sonntags ab 8 Uhr finden Sie hier die neue digitale SPIEGEL-Ausgabe .

Hier geht es zur Mobilausgabe sowie den SPIEGEL-Apps für iPhone , Android und Windows Phone.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback