Historiker Münkler nennt Studenten "erbärmliche Feiglinge"


Der Historiker, Buchautor und Universitätsprofessor Herfried Münkler liegt im Clinch mit einem Teil seiner Studenten. Diese haben einen Münkler-Watch-Blog eingerichtet, auf dem sie dessen Vorlesungen auswerten und kritisieren. Sie bezeichnen Münkler als "Extremisten der Mitte" und halten ihm seine Tätigkeit im Beirat der Bundesakademie für Sicherheitspolitik vor. Tatsächlich teilt Münkler gern aus und polemisiert gegen die "Stechschrittpazifisten von der Linken". Die Anti-Münkler-Polemiken erscheinen anonym, was den Professor nun dazu brachte, die Autoren zu Beginn einer Vorlesung an der Humboldt Universität "erbärmliche Feiglinge" zu nennen. "Ich bin zum Streitgespräch jederzeit bereit", betont Münkler.

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL - ab Samstagmorgen erhältlich.

Was im neuen SPIEGEL steht, erfahren Sie immer samstags in unserem kostenlosen Newsletter DIE LAGE, der sechsmal in der Woche erscheint - kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von der Chefredaktion oder den Leitern unseres Hauptstadtbüros in Berlin.



© DER SPIEGEL 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.