Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Der emeritierte Juraprofessor George Turner nimmt in der Plagiatsaffäre Annette Schavan in Schutz

Der emeritierte Juraprofessor George Turner ergreift in der Diskussion um mögliche Plagiate der Bundesbildungsministerin Partei für Annette Schavan (CDU). "Nicht nur die Doktorandin, sondern auch der Doktorvater war überfordert", befindet der ehemalige Präsident der Westdeutschen Rektorenkonferenz in einem Kommentar für den SPIEGEL. Laut Turner lenke die Prominenz der Autorin vom wahren Missstand ab: der "Wissenschaftsaufblähung" an Universitäten in den sechziger und siebziger Jahren. Turner wirft der Universität Düsseldorf vor, sie habe damals Professoren "hochbefördert", die mit der Betreuung von Doktoranden "überfordert" gewesen seien. An Schavans mangelhaftem Zitierstil seien sowohl ihr Doktorvater als auch die Universität Düsseldorf schuld.

Der emeritierte Juraprofessor George Turner, 77, war Präsident der Universität Hohenheim (1970 bis 1986) sowie der Westdeutschen Rektorenkonferenz (1979 bis 1983). Von 1986 bis 1989 gehörte der parteilose Turner als Wissenschaftssenator der Regierung Eberhard Diepgens (CDU) in Berlin an.

Diesen Artikel...

© DER SPIEGEL 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH